Alle Artikel mit dem Schlagwort: Pustertal

Restaurant Alpinn - Lumen - Kronplatz

Wohin in…? Meine Tipps für Bruneck und Umgebung mit Kronplatz, Tauferer Tal, Ahrntal, Gadertal und Gsiesertal

Wie oft ich das Pustertal durchquerte, ohne in Bruneck zu halten: schwer zu sagen. Sicher ist jedoch, dass ich die im Mittelalter gegründete Stadt lange Zeit unterschätzte. Durch den Handel venezianischer Kaufleute geprägt, erlangte Bruneck im 14./15. Jahrhundert erste Berühmtheit und entwickelte sich durch die strategisch günstige Lage im Tal mehr und mehr zum Herz der Region. Der über allem thronende Kronplatz ist im Winter eins der beliebtesten und größten Skigebiete Südtirols. Im Sommer kann man fantastisch wandern. Die umliegenden Täler ergänzen das Angebot an Sport-, Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten auf ihre Weise: so ist allein das Ahrntal von sagenhaften 80 Dreitausendern umgeben. Diese Zusammenfassung enthält meine persönlichen Tipps für die Region und erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Ausdrücklich weise ich darauf hin: es gibt unendlich viele Unterkünfte, Restaurants und Sehenswürdigkeiten. Ich stelle vor, was ich selber kennengelernt habe. Region: Trentino Südtirol Täler und Orte: Bruneck, Kronplatz, Tauferer Tal, Ahrntal, Gsiesertal, Gadertal, Antholzertal, Kiens, Olang

Eingang Restaurant Schöneck

Sprinzen, Fisch und Pressknödel – Karl Baumgartners Restaurant Schöneck im Pustertal

„Sie als Gast, sollen sich im Schöneck wohler als zuhause fühlen.“ – Mit diesen Worten werben der Südtiroler Sternekoch Karl Baumgartner, seine Frau Marianne „Mary“ und sein Bruder Siegfried „Siegi“ um ihre Gäste. Ob ihnen das gelingt, können Besucher des haubengekrönten „Restaurant Schöneck“ an der Pustertaler Sonnenstraße entscheiden. Dort serviert das Dreigestirn seit 1986 regionale Küche, geprägt von mediterranen Einflüssen und einer nicht zu verleugnenden Bodenständigkeit. Bei einem Mittagessen im Juni 2019 konnte ich die angenehm lockere Atmosphäre des vielfach ausgezeichneten Hauses genießen, einen köstlichen Fischtopf probieren und weil wir einen ruhigen Tag erwischt haben, blieb sogar Zeit für ein kurzes Gespräch. Offenlegung – Begleitet wurde ich von Tourismus-Expertin →Uta Radakovich, die die Region wie ihre Westentasche kennt. Ich bedanke mich bei der → Region Südtirol für die Einladung. Beschreiben darf ich allerdings stets was mir gefällt.