Alle Artikel mit dem Schlagwort: Käse

Ingo Metzler mit Ziege - naturhautnah

Ziegenmolke und Panorama: Der Bergbauernhof Metzler im Bregenzerwald

Bregenzerwald/Egg. „Man muss ein Problem lösen, wenn es da ist.“ So einfach kann man die Dinge betrachten. Und genau so nüchtern und ambitioniert hat Ingo Metzler seinen landwirtschaftlichen Betrieb inklusive einer Kosmetiklinie aufgebaut. Sein Bergbauernhof  befindet sich in einer traumhaft schönen Landschaft inmitten  des Bregenzerwaldes in Vorarlberg. Untergebracht in einem modernen Produktionsgebäude und klassisch landwirtschaftlicher Hofarchitektur ist hier in Egg über die Jahre ein ganz besonderer Betrieb entstanden. Wir haben Ingo Metzler im Mai 2014 besucht – Zeit ihn endlich einmal vorzustellen.

Baschtelehof Ultental | Käse, Ziegen, Zufriedenheit

St.Nikolaus. Ultental. Wolken vernebeln die Berge, als wir an einem Junitag das Ultental hinauf nach St. Nikolaus brausen. Ich hatte Sommer erwartet, Sonne und blauen Himmel. Dass die umliegenden Alpenkämme verhangen sind, die Nebelschwaden tief hängen und der Regen hart auf das Autodach klopft, hat dennoch einen besonderen Reiz. Die Wiesen sind satt grün, das verwitterte Holz der alten Bergbauernhäuser, die es im Ultental noch zahlreich gibt, leuchtet wunderschön dunkel. Die roten Geranien, die von den Balkonen ranken, zeichnen sich ab wie auf den schönsten Postkartenmotiven. Ich lenke den Wagen auf schmalen Straßen immer weiter bergauf. Bei ca.1250 m ü.M. fahren wir schließlich auf einem schmalen Weg parallel zum Tal.  Links geht es den Berg steil hoch, rechts steil hinunter. Wir passieren einsame Bergbauernhöfe und ein hölzernes Tor unter einem Stall. Abenteuerlich!

Käsekeller Bregenzerwald

Käsekeller Bregenzerwald – Tradition und moderne Technologie in Lingenau

Lingenau. Kellerhöhe 7 m. Kellerlänge 70 m. Kapazität: 32.500 Käselaibe auf Fichtenholzbrettern. Die Eckdaten des Käsekellers des Bregenzerwaldes am Ortseingang von Lingenau klingen beeindruckend. Noch spannender wird es, wenn man selbst vor den meterhohen Regalreihen steht und auf die Käselaibe schaut.

Thomas in seinem Jamei Käsestand

Jamei Laibspeis | Genuss statt Fernweh – Allgäuer Bergkäse in Hamburg

Hamburg. Kempten. „Wie hält man das aus, wenn man in Hamburg lebt und die Berge so sehr liebt wie Du?“ Das ist eine der Standardfragen, wenn ich nach meinem Wohnort gefragt werde und natürlich frage ich mich das immer wieder selbst. „Ist doch alles Käse.“ denke ich. Fernweh plagt mich. Berge an Arbeit statt Berge entdecken. Dann brauche ich Brücken und eine dieser Brücken ist tatsächlich der Käse. Wer meine Bilder in den sozialen Netzwerken verfolgt, wird ihn immer wieder entdecken: große leckere Stücken vom feinsten Allgäuer Bergkäse. Das ist kein Zufall. Aber wo kommt er her?