Allgemein, Brot und Pikantes, Rezepte, Top 5 Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Rucolabrot

Dieses leckere Brot mit Rucola und Pinienkernen habe ich letztens nach einem Rezept aus dem Buch „Home made Sommer“ von Yvette van Boven nachgebacken. Wie immer ein wenig Freistil, weil ich mich ungern komplett an Rezepte halte.

rucolabrot-holzbrett-raumgestalt

Hier meine Zutaten für eine Kastenform – leicht abgewandelt vom Original

100 g Rucola – alternativ wären auch selbstgesammelte Kräuter, Spinat oder ähnliches denkbar

175 g Mehl

1-2 TL Backpulver

3 Eier

2 EL Saure Sahne

1 EL Estragonsenf

Salz, Pfeffer aus der Mühle

50 g Pinienkerne

50 g Walnüsse

rucola-eier-pinienkerne

Der Rucola wird gewaschen, ordentlich trocken geschlagen und dann grob auf einem Holzbrett gehackt.

pinien-rucola

Was nun folgt, ist lächerlich leicht:

Der Ofen wird auf 160-180°C Umluft vorgeheizt.

Mehl und Backpulver werden gemischt. Alle anderen Zutaten gibt man hinzu und verquirlt es zu einem ordentlichen Teig.

Den geschnittenen Rucola und die Pinien- und Nusskerne hebt man ganz am Schluß unter.

Die Kastenform wird kurz gefettet, eventuell mit etwas geriebener Semmel ausgestreut und mit der Teigmasse gefüllt.

Ab in den Ofen und ca. 40 Minuten backen.

Die Holzstäbchenprobe zeigt, ob der Teig durchgebacken ist.

Dann raus aus dem Ofen, knappe 5 Minuten ruhen lassen und stürzen.

Wir haben Schinken, Frischkäse und ein Tomatencarpaccio dazu genossen. Andere Beilagen sind denkbar.

rucolabrot-tomatencarpaccio

Aufgeschnitten sieht es so aus.

rucolabrot-fertig-gebacken

Appetit bekommen?

Dann los. Es geht echt superschnell und schmeckt auch noch am Folgetag. (Da war bei uns allerdings nur noch ein winziges Fitzel von über…)

Guten Hunger!

Charis

Das Rezept zum herunterladen als PDF ->  rucolabrot!

 

Social

Charis

Travelblogger, Journalist, Online-Shopmanager bei wohlgeraten.de – blog.wohlgeraten
Der Alpenraum ist in seiner Vielfältigkeit schier unerschöpflich. Kaum hat man ein Tal bereist, warten hinter den Bergen schon neue Abenteuer. Ein Puzzlespiel, bei dem es fast unmöglich erscheint,es ausreichend und umfassend zu beschreiben. Ich habe es mir dennoch zur Aufgabe gemacht und berichte auf blog.wohlgeraten über Land und Leute, Wanderungen, gute Küche, Architektur und vieles mehr.
Charis
Social

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.