Eingewecktes!, Rezepte, Top 5 Rezepte
Kommentare 1

Rezept | Schnell und einfach: Eingelegtes Gemüse im Essigsud als Grillbeilage

Rezept - Eingelegtes Gemüse im Schraubglas

Von einer meiner Reisen habe ich ein sehr einfaches, geradezu banales, aber auch köstliches Rezept mitgebracht, welches ich heute gern vorstelle. Es passt als Beilage zu den verschiedensten Gerichten, kann gut vorbereitet werden und eignet sich als Gastgeschenk oder Essens-Beitrag für eine Party. Da es sehr bunt zusammengestellt ist, macht es schon beim Ansehen gute Laune. Ich wette, wenn ihr ein Glas angesetzt habt, bleibt es nicht dabei. Der Clou ist nämlich auch: man muss dafür noch nicht einmal kochen! –

♥ Am Ende findet ihr das Rezept als PDF zum Herunterladen.

Und so geht es:

Rezept - Eingelegtes Gemüse

Rezept für eingelegtes Gemüse im Schraubglas

Zutaten

ca. 800 g Zuccini (möglichst in verschiedenen Farben)
2 Paprika (verschiedene Farben)
3-4 braune Champignons
2 rote Zwiebeln
einige Stengel frische Kräuter wie z.B. Rosmarin, Oregano o.ä.
1 Tasse Branntweinessig
1,5 Tassen Zucker
2 TL Senfkörner
1-2 TL Salz
Alternative:  2 TL Kurkuma hinzugeben

Zubereitung

Alles was man braucht, ist ein großes Schraubglas mit ca. 1 l Fassungsvermögen. Das wird mit kochendem Wasser ausgespült, damit es wirklich keimfrei ist. (Den Deckel nicht vergessen.)
Das Gemüse wird gewaschen, geputzt und relativ grob in Stücke geschnitten. Besser nicht zu klein. Dann sieht das auch viel schöner aus.
Der Branntweinessig wird mit dem Zucker vermischt: gut auflösen!
Nun schichtet man das bunte Gemüse (Zucchini, Paprika, Champignons und wer mag sogar Knoblauchzehen) bunt ins Glas – die Kräuter dazwischen nicht vergessen. Die schiebt man einfach so mit rein.
Wenn das Glas voll ist, die übrigen Gewürze hinzugeben. Dann den Sud darüber schütten. Da es in der Regel nicht bis oben abschließt, fülle ich das Glas immer noch mit abgekochtem lauwarmem Wasser auf.

Eine Alternative zu meinem Rezept ist übrigens, wenn man noch 2 TL Kurkuma hinzugibt. Durch das Gewürz wird nicht nur der Geschmack orientalischer. Das Gemüse nimmt die gelbe Farbe an! Wie gesagt: wer mag, könnte genauso zwei bis drei Knoblauchzehen dazu geben. Das habe ich noch nicht gemacht. Probiert es aus.

Fertig gefüllt, schraubt man das Glas einfach zu und stellt es ein wenig auf den Kopf, damit sich alles gut verteilt. Kühl stellen. Mindestens einen Tag sollte das Gemüse nun in dem Sud ziehen. Dann kann man es öffnen und genießen. Ich bin gespannt, ob es Euch schmeckt.


PDF – Rezept für bunt eingelegtes Gemüse im Essigsud Blog Wohlgeraten – Tirolerin

 

 

 

Social

Charis

Freie Journalistin, Reisebloggerin, Social Media und PR für Hotels und Destinationen bei Charis Stank – wohlgeraten.de – blog.wohlgeraten.de
Der Alpenraum ist in seiner Vielfältigkeit schier unerschöpflich. Kaum hat man ein Tal bereist, warten hinter den Bergen schon neue Abenteuer. Ein Puzzlespiel, bei dem es fast unmöglich erscheint,es ausreichend und umfassend zu beschreiben. Ich habe es mir dennoch zur Aufgabe gemacht und berichte auf blog.wohlgeraten über Land und Leute, Wanderungen, gute Küche, Architektur und vieles mehr.
Charis
Social
Kategorie: Eingewecktes!, Rezepte, Top 5 Rezepte

von

Avatar

Der Alpenraum ist in seiner Vielfältigkeit schier unerschöpflich. Kaum hat man ein Tal bereist, warten hinter den Bergen schon neue Abenteuer. Ein Puzzlespiel, bei dem es fast unmöglich erscheint, es ausreichend und umfassend zu beschreiben. Ich habe es mir dennoch zur Aufgabe gemacht und berichte auf blog.wohlgeraten über Land und Leute, Wanderungen, gute Küche, Architektur und vieles mehr.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.