Alle Artikel in: Eingewecktes!

Rezepte zum Einkochen und Einwecken. Marmeladen, Pesto, Chutneys und mehr..

Kräuterworkshop in Tirol im heimischen Garten

Kräuterpause – Einfache Wildkräuter-Rezepte aus dem Kufsteinerland

Stillstand oder neue Wege gehen? Diese Frage hat sich in der Zeit der Corona-Pandemie das Team des Tourismusverbandes im Kufsteinerland gestellt und Ende vergangener Woche Journalisten zu einem ungewöhnlichen Online-Workshop eingeladen. Eine Kräuterpause. Mit eigens zugesandtem Kräutertee, Tiroler Waldhonig und Informationsmaterial mache ich es mir an einem Vormittag in der heimischen Sonne bequem und kann so aus der Ferne dem Kräuter-Workshop beiwohnen. Eine im ersten Moment ungewohnte Situation. Nach einer kurzen Begrüßung, die Eisheiligen haben Kufstein gerade fest im Griff, geht es von einem schnelle Sprint durch die Umgebung  hinein in das warme Büro des Tourismusverbandes.  Dort warten verschiedene Akteurinnen aus der Region, die wir nun mittels Zoom-Konferenz bei ihrem Treiben beobachten. Vor unseren Augen werden verschiedene Produkte aus Wildkräutern hergestellt. Wir können Fragen stellen, Notizen werden gemacht. Der Geruch der frischen Kräuter bleibt uns verwehrt. Und natürlich fehlt die Kräuterwanderung im Vorfeld. – Tirol und das Kufsteinerland lassen sich nun mal nicht per Knopfdruck tausende Kilometer weit übertragen. Am Ende hat jeder von uns einen Eindruck gewonnen, welche Vielfalt und welche natürlichen Schätze in …

Aprikosenmus auf Joghurt

Aprikosenmus (Marille) ohne Zucker | Einfaches Rezept

Wenn der Sommer langsam geht, sind Aprikosen mit ihrer Süße einfach unwiderstehlich. Ich mag das Orange im Glas, dass an grauen Tagen die Sonne ein wenig zurück bringt (auch wenn es so nach und nach eine etwas bräunlichere Färbung annehmen kann). Mit einem sehr einfachen Rezept und wenigen Zutaten kann man sich ein sehr schmackhaftes Aprikosen- bzw. Marillenmus selbst einkochen, dass völlig ohne zusätzlichen Zucker auskommt. Das bedeutet, Ihr habt die volle Frucht im Glas! Sauber und gut verschlossen hält sich das Mus über Wochen und Monate. Es schmeckt beim Frühstück zu Joghurt und Müsli, kann aber auch zu Braten, Käse oder pur auf’s Brot gegessen werden. Probiert einfach mal aus, was Euch am besten schmeckt.

Birnenketchup

Birnenketchup aus „Die neue Alpenküche“ | Rezept

Es liegt eine Weile zurück, dass ich das Buch „Die neue Alpenküche“ von Hans Gerlach vorgestellt habe. → Buchvorstellung hier Nun koche ich ohnehin sehr selten nach Rezepten, aber ich habe immer wieder darin geblättert und heute war es mal wieder so weit: das Rezept „Birnenketchup“ stand schon ziemlich lang auf meinem Wunschzettel. Ich habe Birnen und alle Zutaten besorgt. Das leicht abgewandelte Rezept stelle ich hier vor.

Rezept - Eingelegtes Gemüse im Schraubglas

Rezept | Schnell und einfach: Eingelegtes Gemüse im Essigsud als Grillbeilage

Von einer meiner Reisen habe ich ein sehr einfaches, geradezu banales, aber auch köstliches Rezept mitgebracht, welches ich heute gern vorstelle. Es passt als Beilage zu den verschiedensten Gerichten, kann gut vorbereitet werden und eignet sich als Gastgeschenk oder Essens-Beitrag für eine Party. Da es sehr bunt zusammengestellt ist, macht es schon beim Ansehen gute Laune. Ich wette, wenn ihr ein Glas angesetzt habt, bleibt es nicht dabei. Der Clou ist nämlich auch: man muss dafür noch nicht einmal kochen! – ♥ Am Ende findet ihr das Rezept als PDF zum Herunterladen. Und so geht es:

Kandierte Zitrone selbermachen

Kandierte Zitrone selbermachen – Rezept

Kandierte Zitronenschalen sind eine süße, sehr aromatisch schmeckende Beilage für Eis und andere Süßspeisen. Auch einen Gugelupf oder andere schöne Kuchen kann man damit appetitlich verzieren. Eigentlich basiert mein Rezept auf Pomeranzen (Bitterorangen). Aber da ich keine zur Verfügung hatte und Zitronen ein vergleichbares Aroma haben, habe ich es spezifiziert.

Rezept für Kürbisaufstrich

Kürbisaufstrich mit Kokosmilch, Ingwer und Chili

Kürbis ist für mich ein typisches Wintergemüse. Das Kochen einer Kürbissuppe  gehört seit Jahren zu den festen Ritualen im Herbst. Aber an manchen Tagen kann auch ich keine Suppe mehr sehen und dann muss etwas Abwechslung her. Deswegen habe ich letzte Woche ein anderes Rezept gesucht und mit leichter Abwandlung einen köstlichen Brotaufstrich aus Kürbis zubereitet.

Frisch gesammelte Heidelbeeren

Aus Wildfrüchten: Heidelbeer- oder Blaubeer-Marmelade

Sommerzeit ist Beerenzeit und der Juli ist bekanntlich DER Monat für Blaubeeren. So machte ich mir kürzlich in den Bergen seit langem einmal wieder die Mühe auf normale Kulturheidelbeeren zu verzichten und im Wald selber zu pflücken. Und: es hat sich gelohnt. Nach knapp einer Stunde hatte ich ein ganzes Kilo zusammen. Nun war ich zwar etwas zerstochen und krumm von all der Bückerei, aber diese wilden Heidelbeeren schmecken tausendfach intensiver als Kultur-Heidelbeeren und das Blau auf der Zunge kennt nur, wer statt zu kultivierten zu wilden Früchten aus dem Wald greift.

Löwenzahnblüten für Löwenzahnhonig

Löwenzahnhonig selbermachen | Einfaches Rezept

Hamburg. Der Frühling ist da und mit ihm die ersten Wildkräuter und Blumen. So lachten mich gestern beim Spaziergang Dutzende Löwenzahnblüten an und ich kam, zunächst plan- und rezeptlos auf die Idee, endlich einmal Löwenzahnhonig selber zu machen. Insgesamt ist die Prozedur leider etwas zeitaufwendig. Das war mir nicht so klar und solltet ihr im Vorfeld unbedingt bedenken. Die eigentliche Zubereitung von Löwenzahnhonig ist einfach. Man darf nur keine Scheu vor schwarzen Fingern haben. Geschmacklich ist Löwenzahnhonig durchaus eine Bereicherung. Nur Wunder darf man nicht erwarten. Löwenzahnhonig ist vegetarisch und vegan. Allein das Sammeln an der frischen Luft und das gute Gefühl etwas selbst gemacht zu haben, sind die Mühe wert.

Hagebuttenmus aus Wildfrüchten im Weckglas

Hagebuttenmus aus Wildfrüchten

Hamburg. Herbst. Es ist die Zeit, in der orangerote Hagebutten wie Feuer gegen den blauen Himmel leuchten. Wenn man die Wildfrüchte um diese Zeit erntet, kann man mit etwas Fleiß eine ordentliche Menge Juckpulver und vor allem sehr aromatisch schmeckendes Hagebuttenmus herstellen. Allerdings sollte man bedenken, dass das etwas Zeit und Mühe kostet. Der intensive Geschmack, den wilde Hagebutten entfalten, belohnt jedoch für die Mühe.

Nachtblau, wild, wohlschmeckend – Brombeermarmelade

Wilden Brombeerbüschen kann ich nicht widerstehen. Eigentlich allen Büschen und Bäumen, auf denen etwas Nahrhaftes wächst. Deswegen pflückten wir kürzlich mehrere Gläser voll mit den köstlichen Beeren, um zuhause erste Wintervorräte anzulegen. Nach dem Säubern und sortieren entschieden wir eine Brombeer-Marmelade daraus zu kochen. Und weil noch etwas Vanilleschote im Hause war, diente diese als besonderes Aroma. Es geht natürlich genauso gut ohne!