Alle Artikel in: Veranstaltungstipps

Karin Kaufmann - Egg

Kochen mit der Wälderin – Neue Termine der Kochschule Frau Kaufmann in Egg

Es ist schon eine Weile her, dass ich Euch die Bregenzerwälder Selfmade Köchin Karin Kaufmann und ihre Kochschule in Egg vorgestellt habe. ♥ In diesem Artikel steht alles über die Kochschule in Egg  ♥ → Frau Kaufmann | Egg – So kocht die Wälderin ← Wer sie besucht, kann eigene Kochkenntnisse vertiefen, sich Kniffe der regionalen, also Bregenzerwälder Küche aneignen oder (das kann es ja auch geben) überhaupt erste Schritte Richtung Herd machen. Vielleicht eine Idee für einen baldigen Urlaub im Bregenzerwald?

Bergdorf Ernen - Goms Wallis

Zur frohen Aussicht 2019 – Junge Kunstbiennale im Walliser Bergdorf Ernen

Zwischen Aletschgebiet und → Landschaftspark Binntal liegt das bezaubernde Bergdorf Ernen auf ca. 1.200 m Höhe im Schweizer Kanton Wallis. Eine kurvige Landstraße führt den Besucher den Berg hinauf und der Weg lohnt. Angekommen, glaubt man für einen Moment, hier oben hätte die Zeit angehalten. Aber der Eindruck täuscht. Der Ort, der zu den zwölf  Gemeinden des Goms gehört, zählt etwas mehr als 500 Einwohner und liegt auf der linken Seite des Rhonetals, der sich hier Rotten nennt. Bereits 2015 kam die Schweizerin Josiane Imhasly auf die Idee, im Geburtsort ihrer Mutter ein modernes Kunstfestival zu etablieren. Sie motivierte junge Schweizer Künstler, mit dem Ziel, die Kunst auf das Land zu holen. Um das ästhetische Bewusstsein zu schärfen oder gesellschaftliche Fragen zu interpretieren. Kunst, um der Kunst willen und nicht, um den höchst erzielbaren Preis zu erwirtschaften. Der Plan ging auf. Im Sommer 2019 findet das → Kunstfestival  „Zur Frohen Aussicht“ bereits zum dritten Mal statt. Kunstbiennale Zur Frohen Aussicht Location – Ernen, Wallis, Schweiz Termin –  07.07.2019 – 29.09.2019 Preise – 5 SFR für eine Publikation, …

Lange Tafel über der Drau

Villacher KüchenKult – Die Lange Tafel über der Drau

Villach. Kärnten. – „KüchenKult“ nennt sich eine Veranstaltungsreihe, die Feinschmeckern aus nah und fern das berühmte „Wasser im Munde“ zusammen laufen lässt.   Köche der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See haben sich im Zusammenspiel mit einheimischen Produzenten und Tourismusverbänden einiges einfallen lassen. Im Juni 2019 wird nach einem Jahr Pause mit einer Langen Tafel über der Drau gefeiert. Außerdem gibt es ganzjährig Veranstaltungen, die sowohl im Freien, als auch in den beteiligten Gastronomien stattfinden. Küchenkult-Freunde können sich auf viele Sommergerichte und eine besondere Herbst- und Winterküche freuen.

Lange Tafel über der Drau

KüchenKult 2019 – Villach – Faaker See – Ossiacher See

Die Kärntner Region Villach – Faaker See – Ossiacher See ist ein kleines Paradies. Die bevorzugte Lage im Alpe-Adria-Raum, klare Seen und saftige Bergwiesen schenken Bewohnern und Gästen den Zugang zu frischem Fisch, Fleisch und Milchprodukten, zu Gemüse und Kräutern, die aromatischer kaum sein können. So kam es, dass vor fünf Jahren die Köche der Region das Küchenkult- Genussfestival erdachten. Auf ihm zeigen sie ihre Schätze und ihr Können und lassen Liebhaber guter Küche mit viel Freude an ihrer Leidenschaft und ihren Köstlichkeiten teilhaben. Alpe-Adria-Biere als Auftakt Mit dem Alpe-Adria-Bier-Award am 2. Mai und einem speziellen Degustationsmenü inklusive Bierverkostung und Bierbegleitung starten die KüchenKult-Veranstaltungen in den Sommer. Bierpapst Conrad Seidl stellt die besten Biere der Alpe-Adria-Region vor. Villach gilt als Bierhauptstadt Kärntens. Neben der Villacher Brauerei gibt es noch weitere Brauereien, die entweder eine längere Tradition haben oder im Zuge der Wiederentdeckung der Braukunst neu entstanden sind. Begleitend zu den Alpe-Adria-Bieren gibt es im Villacher Stadtmuseum eine Sonderausstellung mit dem Titel „Braustadt Draustadt“.  Von Mai bis Oktober 2019 können sich Besucher über den Werdegang des …

Frauenmuseum Hittisau

Ausstellungen im Bregenzerwald 2019

Der Bregenzerwald ist neben schöner Landschaft, gutem Käse und beeindruckender Architektur auch ein beliebter Treffpunkt für Künstler und Kreative. Gemeinden wie Hittisau, Andelsbuch und Schwarzenberg glänzen immer wieder mit ungewöhnlichen Projekten und Veranstaltungen. Für das Jahr 2019 haben sie drei große Ausstellungen mit Themen vom Mittelalter bis in die Gegenwart angekündigt. Das Frauenmuseum in Hittisau geht der Geschichte einer Heiligen mit Bart nach. Das Angelika Kauffmann Museum zeigt bisher verborgene Werke der bedeutenden Malerin des Klassizismus. Im von Peter Zumthor entworfenen Werkraumhaus werden Werkzeuge des Willkommenseins thematisiert.

Frühstücksbuffet Schönherr Haus

Ferien in Tirol: „A guats Tiroler Frühstück“ – Einkaufsservice für Tirol-Urlauber

Tirol. Ein frisches Brot, Eier, Speck und die gute Milch der Alpenkühe: wer nach Tirol reist, freut sich auf das gute Frühstück in Tirol. Unter dem Motto „A guats Tiroler Frühstück“ können Tirol-Urlauber ab sofort schon von zuhause aus planen, was am ersten Ferientag in der Ferienwohnung auf dem Tisch steht. Ein neuer Service macht das möglich.

NDR Moderatorin Jacqueline Heemann im Studio

Hinter den Kulissen – Besuch beim NDR im Landesfunkhaus Hamburg

Hamburg. Einmal über den Zaun schauen, bei Nachbarn die sonst keinen auf ihr Grundstück lassen? Das war der Lockruf, der mich zu einem Rundgang ins NDR Landesfunkhaus Hamburg an der Rothenbaumchaussee zog. Seit 2003 wohne ich in direkter Nachbarschaft, aber ich habe noch nie hinter die Kulissen vom „Besten am Norden“ geschaut. So kam mir eine Einladung des → Deutschen Fachjournalistenverbandes gerade recht und gemeinsam mit Kollegen ließ ich mich durch die Räume von 90,3 führen.

Albulapass Schweiz

Ride the Alps – Radfahrer erobern Schweizer Alpenpässe

Die Waden angespannt, den Rücken gebeugt, die Haut von der Sonne gegerbt: Fahrradtouren über Alpenpässe gelten bis heute als die härtesten sportlichen Prüfungen und wer einem dieser Radsportler begegnet, begegnet ihm mit Respekt. Daran kann und so ist zu hoffen, wird sich, auch nach dem Vormarsch der E-Bikes nichts ändern. Denn, selbst wenn das E-Bike und → sanfte Rad-Wanderwege wie der Drau-Radweg in Kärnten, die Sicht auf den Radsport in den Bergen deutlich verändert haben: eine Fahrradtour über einen Alpenpass sollte und wird ein besonderes Erlebnis bleiben. Es ist ein anderes lästiges Phänomen, was dem Fahrradsport auf Alpenpässen mehr und mehr den Sommer verhagelt. Die vielen Pkws und Motorräder, die sich an schönen Sommertagen Stoßstange and Stoßstange die Berge hoch und runterquälen, machen den fleißigen Radfahrern das Leben schwer. Und so haben sich listige Schweizer Tourismusexperten für diesen Sommer ein besonderes „Zuckerl“ ausgedacht. Ab Ende Mai 2018 heißt es an mehreren Terminen und Pässen der Schweiz: → Ride the Alps 2018. Und das bedeutet nichts anderes, als das an diesen Tagen die Alpenpässe nur für Radfahrer frei …

Einladung Wiedereröffnung Museum für Gestaltung Zürich

Rückkehr eines Klassikers: Neueröffnung des Stammhauses des Museum für Gestaltung Zürich

Das →Züricher Museum für Gestaltung im Toni-Areal habe ich erst vor kurzem hier vorgestellt. Wie beschrieben, handelt es sich dabei um eine Außenstelle des Museums. Die ursprünglichen Ausstellungsräume befanden sich bis zum Februar 2018 im Umbau. Inzwischen sind die alten „neuen“ Räume fertiggestellt und am Wochenende 2./3. März 2018 wird es ein großes Fest zur Wiedereröffnung gefeiert. Vielleicht ein angemessener Grund, schon bald mal wieder nach Zürich aufzubrechen.

Campus Hochschule und Eingang

Museum für Gestaltung in Zürich – „Happy Show“ für Design-Fans

„Finden Sie ein Spiegelbild von sich und sagen Sie diesem, was Sie wirklich denken.“ „Gehen Sie rückwärts durch die Ausstellung.“ „Lachen Sie ein paar Minuten hysterisch.“ – Wer „The Happy Show“ von Stefan Sagmeister im Museum für Gestaltung in Zürich besucht, muss zuerst auf einen roten Knopf drücken. Es erscheint ein Kärtchen in Visitenkartengröße und einer Aufforderung zum Handeln.  Ob man ihr folgt? Das bleibt dem Besucher überlassen. Denn „The Happy Show“ ist nicht der Schlüssel zum Glück, sondern eine von vielen sehenswerten Ausstellungen in dem Museum der beliebten Schweizer Stadt am See.

Gasteinertal

„Atme die Berge“ | Yoga Tage in Gastein

Die Berge einatmen: das möchte ich jedes Mal, wenn es zurück in den Norden geht. Umso schöner ist es, wenn es jährlich wiederkehrende Termine gibt. Gute Gründe schon beim Abschied, den nächsten Besuch zu planen. Ein schöner Termin dieser Art sind die Yogatage im Gasteinertal, die ich im Frühling 2016 erstmalig besucht habe. → Yogatage Gastein – Einatmen, ausatmen, glücklich sein.  TERMIN 2019 Der Yogafrühling – „Atme die Berge“ 30.05. – 10.06.2019

Rodelhütte am Achensee in Tirol

Nachtrodeln – Winterspaß im Tiroler Stubaital

Bist Du jemals in der Dunkelheit rodeln gewesen? Wenn nicht, dann hast Du in jedem Fall eine absolute Wintergaudi verpasst. Ich kenne das Nachtrodeln vor allem aus den Tiroler Bergen. Im Stubaital in Neustift war ich mehrfach am Elfer rodeln. Mal zu Silvester (wenn genug Schnee lag), mal etwas später im Jahr, wenn die Temperaturen bereits etwas milder waren. Mit dabei war oft meine (damals noch) kleine Tochter, die viel Spaß an den wilden Rodelpartien hatte. Selbst meine Eltern habe ich überzeugen können. Mit der ganzen Familie oder Freunden zusammen macht es noch mehr Spaß. Das Rodelvergnügen steht je nach Mut und Sportlichkeit so ziemlich jeder Altersklasse offen. Vorsicht ist bei allem Spaß jedoch oberstes Gebot.

Menü Eat and Drink Krumbach

Die Moorwirte in Krumbach – Essen ist mehr als Hunger

Krumbach. Bregenzerwald. „Bleib doch bis Sonntag. Am Samstag gibt es in Krumbach ein tolles Moormenü.“ Ich zucke zusammen bei dem Wort Moor und beschließe rechtzeitig vom Forum Genuss Alpen abzureisen. – „Denken und genießen auf Vorarlberger Art“ wird hier versprochen, aber Moor habe ich schon einmal probiert. Man kann es essen. Das stimmt, aber…  Ich lehne dankend ab. Prompt kommt die Antwort: „Das hat überhaupt nichts mit Torf oder Schlamm oder Moormasse zu tun. Die 4 Moorwirte sammeln die tollen Produkte die das Krumbacher Moor hergibt (Moosbeeren, Pilze, wilde Moorkräuter, Eicheln für selbsgemachtes Eichelmehl, uvm) und halten dort ihre Moorschweine (Rasse Duroc) und verarbeiten diese in ihrer Küche weiter. Auch das Dexter Rind wird von einem der Moorwirte in Krumbach selbst gehalten.“ Ich stutze. Vielleicht doch? Und entscheide mich dafür. Ich bleibe!

Moore Krumbach | Genusswandern im Bregenzerwald

Krumbach. Bregenzerwald. Leichtes Nieselwetter ist angesagt 5.00 Uhr aufstehen Pflicht, um 6.00 Uhr morgens am vereinbarten Treffpunkt zu sein – Die Voraussetzungen für die Moorwanderung durch die Moore Krumbach bedeuten eine kleine Härte. So früh raus. Och nee. Aber die Wirtsleute im Gasthof Krone Hittisau haben ein Auge auf mein Wohlergehen, lassen mich nicht ohne Kaffee und Frühstücksapfel aus dem Haus und so ist alles halb so schlimm. Vor dem Adler in Krumbach (das ich schon durch die originellen Bus-Stops kenne) versammelt sich eine Truppe von ca. 20 Personen. Junge und ältere sind dabei. Alle mit Wanderschuhen und regenfester Kleidung ausgerüstet. Es kann losgehen. Petra ist unsere Moorführerin. Sie lebt in der kleinen Gemeinde inmitten des Bregenzerwaldes und ist eine von mehreren Ortskundigen, die diese naturkundlichen Führungen ins Moor anbieten.

Kaffee Wiese Barfuss

Yogatage Gastein – Einatmen, ausatmen, glücklich sein

Bad Gastein. „Einfach mal fallenlassen“ –  die gern verwendete Floskel bekam bei meinem Einstieg in die Yogatage Gastein eine völlig neue Bedeutung. → Hier erfährst Du mehr über die Yogatage in Gastein ← Für ein paar Tage bin ich in dieses schöne Tal eingeladen. Große Vorkenntnisse von dem was mich erwartet, habe ich nicht. Ich kenne den Sonnengruß und ein paar Grundbegriffe, aber Aerial-Yoga, Lachyoga oder meditatives Wandern zu Kraftplätzen? Was sich dahinter verbirgt, das weiß ich nicht.

Organisatorin Mayr - Yogatage Gasteinertal

Yogatage im Gasteinertal – Interview mit Organisatorin Elfi S. Mayr

Gasteinertal. Im Mai 2016 fanden zum dritten Mal die Yogatage Gastein statt. Ein Angebot, das Neueinsteigern und Kennern die Chance gibt, aus mehr als 200 Yogakursen in freier Natur, den beteiligten Hotels oder an sagenhaft schönen Kraftplätzen zu wählen. Verschiedene Yogastile können ausprobiert werden. Berggenuss und Erholung kommen dabei nicht zu kurz. Für mich war es komplettes Neuland, denn mit Yoga hatte ich mich wenig bis gar nicht beschäftigt bisher. Mit der Organisatorin der Yogatage Gastein habe ich deshalb auf der Terasse des Hotel Miramonte bei einem köstlichen Wiesensaft ein interessantes Gespräch über die Veranstaltung geführt. Lest hier das Interview.

Blick ins Gasteinertal

Atme die Berge – Die Gasteiner Yoga-Tage im Mai

Gastein. Mein letzter Besuch des Gasteinertals liegt ein Jahr zurück und bisher habe ich nur einen kleinen Ausschnitt dieses großartigen Tales entdeckt. Ein schöner Grund zurückzukehren. Geplant habe ich das für den Mai – dann, wenn unter dem Motto „Atme die Berge“ die Gasteiner Yogawochen vom 20. -29. mit verschiedenen Angeboten zur Entspannung locken.

Stubaier Dine & Wine 2016 | Tafeln im Königreich des Schnees

Österreichs Berggastronomie bietet längst mehr als Schnitzel, Kaiserschmarrn oder Hüttennudeln, selbst wenn – ich möchte das gar nicht in Frage stellen – vielen von uns bereits beim Gedanken an diese Gerichte das Herz höher schlägt. Es gibt regionale Angebote und zahlreiche Bio-Produkte auf den Hütten. Ungewöhnlich wird es, wenn auf 2900 Metern über Normalnull ein mehrfach prämiertes Gourmetrestaurant angesiedelt ist, das vom Gault-Millau-Guide 2016 mit 15 Punkten bewertet wurde und sich unlängst im Jahr 2015 die zweite Haube erkocht hat. Auf dem Stubaier Gletscher, im Königreich des Schnees, kann man es finden: das Gourmet-Restaurant Schaufelspitz.  

Restaurant IceQ Sölden

James Bond in Tirol: die spannenden Drehorte von Spectre

Normalerweise mache ich mir nichts aus James Bond. Auch nicht, wenn ich weiß, dass es bereits die 24. Folge dieser scheinbar nie zu Ende gehenden Action-Reihe ist. Der aktuelle Film „Spectre“ wurde jedoch in Teilen an Drehorten in den Alpen eingespielt, die ich kenne oder an denen der Dreh so spektakulär erscheint, dass man allein beim Gedanken daran die Luft anhält. Und wer jemals im Winter bei Eis und viel Schnee auf 3.000 m Höhe war, weiß, dass bei allem Spaß am Wintersport, die Bedingungen für das Team am Set hart und die  Voraussetzungen zum Dreh nicht immer einladend gewesen sein dürften.

Gmundner Keramik: Österreichs Geschirr-Manufaktur am Traunstein

Salzburger Land. Gmunden. Die markanten Konturen des Traunsteins stechen mir zuerst ins Auge, als ich auf Gmunden zufahre. In Gmunden ist die Keramik zuhaus. Erste Erwähnungen sind auf das Jahr 1492 datiert. Bis ins 17. Jahrhundert geht das bekannte Muster „grün geflammt“ zurück und 1905 wird das Gebäude erbaut, in welchem noch heute die Fertigungsräume liegen und deren Besuch ich hier kurz beschreiben möchte. Gmunder Keramik ist ein variantenreiches Geschirr, welches zu 100% in Österreich gefertigt wird. Jedes Teil wird im Haus gegossen, gebrannt, bemalt und verpackt. Jedes Stück ist ein Unikat. Die Geschirrserien sind traditionell und aufgrund moderner Fertigungstechniken dennoch zeitgemäß im Design und in der Ausrüstung. Alle Teile Gmundner Keramik sind seit 2003 spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet. Nach schwierigen Zeiten ist es gelungen den Traditionsbetrieb auf neuen Kurs zu bringen. Nicht ganz leicht war es, denn zahlreiche Inhaberwechsel und die starke Konkurrenz von Billigimporteuren drohten dem alten Unternehmen, welches 87% der Österreicher kennen und wovon in fast jedem Haushalt Österreichs ein Teil steht, das Wasser abzugraben. Im Folgenden beschreibe ich meine Eindrücke von einer …