Alle Artikel in: Lifestyle

Lifestyle – Leben in den Alpen. Handwerk, Architektur, Menschen, Möglichkeiten

Landwirtschaftsschule Auer

Tage der Architektur in Südtirol | Ein Blick hinter die Kulissen

Südtirol entdecken, das bedeutet für die meisten Urlauber sportliche Betätigung in den Bergen, gutes regionales Essen, ein Besuch der Museen oder Entspannen in einem der fantastisch gelegenen Wellness-Hotels. Und tatsächlich – damit macht man schon (fast) alles richtig. Dass die Region jedoch noch weit mehr zu bieten hat, davon habe ich mich auf zahlreichen Reisen in den letzten Jahren überzeugen können. Vor allem die Architektur Südtirols, die an vielen Orten eine spannende Symbiose zwischen Tradition und Modernität eingeht, fasziniert. Eine wunderbare Möglichkeit, in diese Thematik einzutauchen, sind die „Tage der Architektur in Südtirol“. Eine Veranstaltung, die tiefe Einblicke in das Leben der Südtiroler gewährt. Auf den geführten Rundgängen hat der Gast die Chance, ein großes Stück Alltag aufgezeigt zu bekommen. Tage der Architektur in Südtirol – Was steckt dahinter? Die Tage der Architektur in Südtirol werden seit 2015 einmal jährlich von der Architekturstiftung Südtirol organisiert. Sie finden Ende Mai oder Anfang Juni statt und erstrecken sich über die gesamte Region von den Dolomiten bis hoch in den Vinschgau, von der österreichischen Grenze bis in Südtirols Süden. Auf geführten Ganz- oder Halbtagstouren erhalten …

Uta Radakovich - IDM Südtirol

Unterwegs mit… Uta Radakovich

In der Interview-Reihe „Unterwegs mit…“ stelle ich von Zeit zu Zeit sechs Fragen an Menschen die mich begeistern, die spannende Ideen und Lebenswege haben und mit denen ich mir eine Wanderung samt Brotzeit  vorstellen kann. Heute: Uta Radakovich – IDM-Südtirol PR D, CH, A und Autorin Ihre Kollegen nennen sie Google-Uta und tatsächlich: es gibt kaum eine Frage zu Südtirol, auf die die Touristikerin Uta Radakovich keine Antwort hätte. Ihr Leitmotiv? „In der Medienarbeit gilt es immer up to date zu sein, schnell zu sein und alle Informationen und Tipps selbst zu prüfen, bevor sie weitergegeben werden.“ (Quelle SMG) Ich hatte das Glück, sie während der Tage der Architektur in Südtirol zur Seite zu haben und konnte auf ihren reichen Erfahrungsschatz zugreifen. Viele Informationen über Land und Leute, unterhaltsame Anekdoten über das Leben am Südrand der Alpen und neue kulinarische Genüsse: Uta hat mir zahlreiche Türen geöffnet.

Che bella Vista Ferienhaus in Ligurien

Che Bella Vista | Ferienhaus zwischen Bergen und Meer

Vogelgezwitscher umgibt mich, in der Ferne bellen Hunde, Bienen surren durch Lavendel und blühenden Rosmarin. Ich sitze auf der Terrasse vor dem Ferienhaus Che Bella Vista in den ligurischen Alpen. Vor mir liegen die Hügel des Diano-Tales mit zersiedelten Dörfern und in der Ferne leuchtet das türkisblaue Meer. Türkis, diese kitschige Farbe aus dem Kindermalkasten, die gibt es hier wirklich. Im Rücken spüre ich die wärmende Hauswand. Es ist frischer, als gedacht an diesen frühen Maitagen. Sonne und blauer Himmel täuschen darüber hinweg, dass der Sommer hier oben noch längst nicht gekommen ist. Man könnte traurig sein, aber das wäre dumm, denn dieses Haus, die einmalige Lage und die Vielfältigkeit der ligurischen Küstenlandschaft entschädigen für alles. Auch dafür, dass das Thermometer im Pool erst 17°C anzeigt. Egal – bei dieser Aussicht, werf ich mich auch ein paar Grad kälter in die Fluten.

Anne Trieba und die Tageskarten

Anne Trieba: Die Tageskarten-Frau lebt | Interview

Über meinen Schreibtisch hängt eine Karte: ein dünner goldgelber Strich führt nach oben, ein Seil an dem eine kleine Frau im roten Kleid empor hangelt. Die Haare erinnern an Spaghetti. Eng klammert sie sich an das Seil. „Nach Tagen grauen Himmels kam ein einziger Sonnenstrahl.“ steht darunter und eine Signatur: Anne Trieba. Die Malerin und Zeichnerin lebt in München. Mit den Tageskarten, die die Erlebnisse der Frau im roten Kleid beschreiben, hat sie sich im Laufe der Jahre eine echte Fanbase erarbeitet. Aber sie kann weit mehr. Portraits und Momentaufnahmen auf Leinwand und Rupfen zeugen von Talent, großer Sensibilität und Leidenschaft. Ich habe Anne bei einem Besuch in Hamburg getroffen und ihr einige Fragen gestellt.

Buch Kochtagebücher von Peter Breuer

Kochtagebücher | Handgeschriebene Rezept(schätz)e aus 300 Jahren

Neu erschienen: Kochtagebücher  – eine Sammlung historischer Küchenkladden aus drei Jahrhunderten. Gesammelt vom Hambuger Werbetexter und Autor Peter Breuer. Fotos von Hans Hansen.  Wer hat sie nicht in irgendeiner Schublade liegen? Handgeschriebene Zutatenlisten und Kniffe für heiß geliebte Rezepte. In vielen Familien werden sie wie ein Schatz gehütet. Oft  werden die von Fettflecken, Knicken und Kaffeerändern verzierten Werke von Generation zu Generation weitergereicht oder stehen einfach im Küchenschrank. Ihre Existenz allein vermittelt ein warmes Gefühl, lässt Erinnerungen wach werden an einen besonderen Apfelstrudel, die Lieblingsklöße oder den aromatisch duftenden Festtagsbraten.  Meist sind die Rezepte mit liebevollen Gedanken an die Mütter und Großmütter verbunden und nur wenige geben die „Küchenkladden“ freiwillig her. Gerade in ländlichen Gegenden oder in den Alpenregionen sind die Aufzeichnungen wichtiges Kulturgut, geben sie doch Auskunft über die Essgewohnheiten unserer Vorfahren, über die Verfügbarkeiten bestimmter Lebensmittel, den Wissenstand der Frauen und auch über Zeiten der Not. In Zeiten, in denen Handgeschriebenes immer seltener wird, das Interesse an gesunder Ernährung und Ursprünglichkeit steigt,  sind die Kochtagebücher wertvolle Sammlerobjekte geworden. Der Hamburger Autor und Werbetexter Peter Breuer hat einige …

Mathematik in der Stadt Bozen

Mathematik erlebbar machen | Ein Projekt der Stadt Bozen

Mathematik ist in der Regel eine recht trockene Angelegenheit, denn obwohl wir tagtäglich davon umgeben sind, ist uns ihr Einfluss oft gar nicht bewusst. Umso spannender fand ich eine Aktion, auf die ich eher per Zufall bei einem Spaziergang durch Bozen gestoßen bin. Neben einer alteingesessenen Messerschleiferei, die ich des öfteren besuche, wurde ich durch die im oberen Bild gezeigte Tafel auf das Projekt aufmerksam und habe ein wenig recherchiert.

Vivamayr Altaussee Glaubersalz

VIVAMAYR | Weniger ist wieder mehr: Vom Glück, sich gut zu fühlen

Weder Kaffeetasse noch Weinglas stehen neben mir, während ich diesen Text schreibe. Dabei gehörten sie zu meinen Ritualen, wie das Zähneputzen am Morgen oder Abend. Meine Magen- und Rückenschmerzen  – ohne die meine Tage 2016 kaum mehr denkbar waren – sie sind verschwunden. Meine Migräne hat sich seit Wochen nicht gemeldet und das Beste: Ich habe abgenommen. Nicht nur ein oder zwei Kilo sondern richtig viel: Mir passt nach langer  Zeit mein Lieblingskleid und ich führe trotzdem kein freudloses Leben. Und weil ich mich wirklich darüber freue, wird dieser Bericht möglicherweise etwas persönlicher als andere in diesem Blog, denn meine Gesundheit hat in der Öffentlichkeit normal nichts zu suchen. Ich schildere meine Eindrücke, um Abläufe verständlicher zu machen, zum Teil um Mut zu machen, es selber zu probieren. Denn eines weiß ich inzwischen: die Erfahrungen, die ich bei Vivamayr Altaussee gemacht habe, sind kein Einzelfall. Stars wie Kate Moss (die einen Tag nach mir anreiste) und zahlreiche andere bekannte und weniger bekannte Gäste schwören darauf. Wenn sie es schaffen, warum nicht auch wir? Mit Berichten zu meiner Kur und der Weitergabe …

Vivamayr Altaussee im Steirischen Salzkammergut

Salz und Bergluft | Kurhotel VIVAMAYR Altaussee

Im November 2016 war ich für eine Woche zu Besuch bei VIVAMAYR Altaussee im Steirischen Salzkammergut. Hier berichte ich über meine Erlebnisse während einer modern interpretierten F.X.Mayr-Kur.  → Link zum Gesamtüberblick VIVAMAYR Altaussee ist eine Kurklinik/Kurhotel im Steirischen Salzkammergut und befindet sich in dem seit 1989 als Luftkurort zertifizierten kleinen Ort Altaussee. Die Lage im Ausseerland ist malerisch und durch viele Seen und hohe Berge in der Umgebung geprägt. Loser und Trisselwand überragen den See zur einen Seite, auf der anderen erhebt sich das imposante Dachsteinmassiv in der Ferne über die Region. Durch die bevorzugte Lage ist das Ausseerland schon seit langer Zeit beliebt zum Erholen und Kuren und zahlreiche bekannte Persönlichkeiten haben sich in der näheren Umgebung entweder eigene Domizile geschaffen oder im Laufe der Zeit die umliegenden Hotels bevölkert. Das moderne Kurhotel von VIVAMAYR befindet sich direkt am Ufer des Sees und hat einen eigenen Zugang zum Wasser inklusive Steg.

VIVAMAYR - Pflege der Esskultur

VIVAMAYR | Wie funktioniert moderne MAYR-Medizin?

Im November 2016 war ich für eine Woche zu Besuch bei VIVAMAYR Altaussee im Steirischen Salzkammergut. Hier berichte ich über meine Erlebnisse während einer modern interpretierten F.X.Mayr-Kur.  → Link zum Gesamtüberblick Die Häuser von VIVAMAYR gehören zu den modernsten und luxuriösesten Gesundheitszentren der Welt. In Altaussee, in Maria Wörth und Wien ist es möglich die Kur vor Ort von erfahrenem Personal begleiten zu lassen. Auf welchem Prinzip diese Kur beruht, erläutere ich hier. ♦ Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass eine Behandlung nach dieser Methode nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen sollte. Für jeglichen Missbrauch übernehme ich keinerlei Verantwortung! Wofür steht VIVAMAYR und was ist Moderne MAYR-Medizin? Das Team von VIVAMAYR hat die von dem österreichischen Kurarzt F.X.Mayr (1875–1965)  entwickelte Kur neu interpretiert und in moderne Lebensverhältnisse übertragen. So entstand eine ganzheitliches Gesundheitskonzept, welches durch spezielle Ernährung und Behandlungen die Reinigung des Darmes im Fokus hat. Gleichzeitig erfolgt ein Stressabbau, der Gast entspannt sich, sammelt neue Kräfte und verliert, sofern er mag Gewicht. Entgegen vieler Vermutungen steht die Gewichtsreduktion bei dieser Kur nicht im Vordergrund, sondern ist meist angenehme Begleiterscheinung. Das …

Vivamayr Altaussee Glaubersalzflaschen

Durchbeißen! | Tagebuch meiner VIVAMAYR-Kur

Im November 2016 war ich für eine Woche zu Besuch bei VIVAMAYR Altaussee im Steirischen Salzkammergut. Hier berichte ich über meine Erlebnisse während einer modern interpretierten F.X.Mayr-Kur.  → Link zum Gesamtüberblick Anfang November 2016 hatte ich es angekündigt: ich wollte mich für einige Tage ins Steirische Salzkammergut begeben, um im Haus von VIVAMAYR Altaussee eine moderne F.X.Mayr-Kur zu machen. Was mich erwartet? – Keine Ahnung. Ob es hilft? – Keine Ahnung. Verändert es meine Gewohnheiten, reguliert sich mein Gewicht, was passiert eigentlich mit mir? – Alles Fragen, auf die ich zunächst keine Antwort hatte. Nun mehrere Wochen später, kann ich es beurteilen und möchte die Prinzipien dieser Kur, meine Erlebnisse und Resultate vorstellen. Um den Ablauf der Kur besser verstehen zu können, habe ich ein Tagebuch vor Ort geschrieben.

Vivamayr Altaussee - Sauna

Therapieangebot von VIVAMAYR Altaussee | Mit Erfahrungen

Im November 2016 war ich für eine Woche zu Besuch bei VIVAMAYR Altaussee im Steirischen Salzkammergut. Hier berichte ich über meine Erlebnisse während einer modern interpretierten F.X.Mayr-Kur. → Link zum Gesamtüberblick Trotz neuster Behandlungsmethoden und Erkenntnissen bleibt eine Mayr-Kur für den Organismus eine Herausforderung. Die angestrebte Entgiftung des Körpers (detox) kann durch gezielte Therapieangebote beschleunigt und in ihren Auswirkungen gemildert werden. Das medizinische Begleitprogramm wird individuell auf jeden Gast zugeschnitten und in einer obligatorischen Anfangsuntersuchung vom behandelnden Kurarzt festgelegt. Es empfiehlt (sofern vorhanden) bereits ermittelte Werte und Diagnosen mitzubringen, um sie im Bedarfsfall vor Ort mit dem Arzt zu besprechen. Doppelte Erhebungen können so vermieden werden, der Arzt bekommt schneller einen Überblick über den Ist-Zustand. Fitness- und Bewegungsangebote runden die Kur ab und sorgen bei Integration in den Alltag dafür, dass die positiven Auswirkungen der Kur länger erhalten bleiben. Die Umgebung des Altaussees lädt jedoch auch so zu jeder Form sportlicher Betätigung ein. Ein Fitnessraum steht allen Gästen zur permanenten Benutzung offen.

Buch WeinBau - Andreas Gottlieb Hempel - Folio Verlag

WeinBau – Wein und Architektur in Südtirol | Buchvorstellung

Wenn es um Wein und Architektur in Südtirol geht, ist er meine erste Adresse: Andreas Gottlieb Hempel. Der gebürtige Dresdner, der seit 2003 in Südtirol lebt, ist Fachmann auf beiden Gebieten. Kaum eine Kellerei in Südtirol, zu der er keine Geschichte zu erzählen weiß, kaum ein Bau eines traditionellen oder modernen Gebäudes, zu dem er nicht viele Fakten beisteuern kann. – Nun hat der Professor Dipl.-Ing. Architekt und  Publizist, der gleichzeitig auch Diplom-Sommelier und Genussbotschafter Südtirols ist, ein neues Buch herausgebracht: WeinBau – Wein und Architektur in Südtirol. Er schildert hier, wie sich das Zusammenspiel von Wein und Bau in den Jahrhunderten geändert hat. Wie „die Qualität des Bauens der Qualität des Weins entspricht“ und wie sich nach Jahren der Qualitäts-Vernachlässigung ein neuer Boom in Südtirol entwickelte, das Niveau der Weine anstieg und gleichzeitig die Präsentation der „Ware“ eine Vorzeigequalität bekam, wie man sie weltweit nicht allzuoft wiederfinden kann.

Wasserfall Herbst

Bittersalz im Salzkammergut – Eine Vorschau

Um 7.00 Uhr ein Bittersalzgetränk trinken, 7.30 Uhr Morgengymnastik, sparsame Kost und früh ins Bett? Was nach einem harten Programm klingt, wird meine nächsten Tage bestimmen, denn in der nächsten Woche werde ich mich auf das Abenteuer einer VIVAMAYR-Kur nach den Prinzipien von FX Mayr einlassen. Ich werde auf gewohnte Dinge verzichten, hoffentlich einmal richtig viel schlafen, die Seele baumeln lassen und entspannen. Ob es die übliche österreichische Gemütlichkeit beschert: ich werde es erfahren. Die Lage des Hauses klingt vielversprechend – malerisch am Altaussee gelegen, befindet sich Vivamayr Altaussee im steirischen Salzkammergut. Den See vor der Türe mit seinen Nebelschwaden und Bergen, die herbstlichen Farbspiele und erste Kälte – auf all das freue ich mich sehr. Je nachdem, wie fit ich bin, werde ich ein kleines Tagebuch führen und von den Erlebnissen berichten. Im Anschluß ohnehin. Wenn Ihr Fragen habt oder Euch etwas besonders interessiert, dann schreibt mir gern. Wir lesen uns! Auf in die Berge! Hier findet man mich: VIVAMAYR Altaussee Fischerndorf 222 8992 Altaussee http://www.vivamayr.com/altaussee/ Zu dieser Reise wurde ich eingeladen.

Bizau Umgang Bregenzerwald

Umgang Bregenzerwald | Spaziergänge für Architekturliebhaber

Bregenzerwald. Beschauliche Dörfer, köstliches Essen, traditionelles Handwerk, Natur. – So einfach könnte man den Bregenzerwald, der zum österreichischen Bundesland Vorarlberg gehört, beschreiben. Aber es wäre zu einfach. Die Wälder sind ein besonderes Volk. Ob es an der Nähe zur Schweiz liegt oder an anderen Gegebenheiten. Ich weiß es nicht. Im Bregenzerwald  wirkt alles ein wenig niveauvoller, gründlicher konzipiert und zu Ende gedacht. Immer ist zu spüren, dass die Menschen hier eine besonders feste Bindung zu ihrer Heimat haben, Gewachsenes erhalten wollen, aber neuen Entwicklungen gegenüber aufgeschlossen sind. Ihr Talent, altes Mauerwerk mit moderner Architektur zu verbinden, ist beispielhaft und wird weltweit gelobt. In der Küche halten traditionelle Rezepte und Zutaten Einzug in die Haubenrestaurants. Das holzverarbeitende Gewerbe spielt eine große Rolle, aber auch dem Tourismus ist ein guter Teil des Wohlstandes dieser Region zu verdanken. So ist wohl auch der „Umgang Bregenzerwald“ entstanden. Zwölf Spaziergänge durch dreizehn Bregenzerwälder Dörfer, die den Besucher hautnah mit Gebäuden, Besonderheiten der Landschaft, regionalem Handwerk,  Kunst und kulturellem Erbe in Berührung  kommen lassen.

Alpenlofts Bad Gastein

Alpenlofts | Traumausblick in Bad Gastein

Salzburgerland. Bad Gastein – Kann man etwas vorstellen, was man nur ganz kurz besucht hat? Ich mache das sehr selten. Zum einen, weil ich mir ungern den Stress mache, einen neuen Ort sofort erfassen zu müssen, zum anderen möchte ich den Geist des Hauses spüren. Das schafft man selten an einem Tag. Die Alpenlofts in Bad Gasteins sprechen jedoch eine sehr klare Sprache und die Bilder sind zu schön, um sie nicht wenigstens zu zeigen. – Lasst Euch entführen!

Frau Kaufmann - Egg

Frau Kaufmann | Egg – So kocht die Wälderin

Bregenzerwald. Egg. „Kommt hoch!“ ruft eine Stimme nachdem wir mehrfach „Hallo“ in den Hauseingang gerufen haben. Wir treten durch die halb offene Türe des Gasthaus Engel. Rechts geht es in den kleinen Verkaufsraum von Frau Kaufmann und links eine steile Holzstiege empor. Die Kochschule befindet sich im oberen Stockwerk. Dort steigen wir hinauf. Karin spült sich die Hände ab, schiebt die Ärmel des T-Shirts nach oben und noch während sie sich das Wasser von den Händen schüttelt, begrüßt sie uns mit einem: „Hallo! Was treibt Euch denn hierher? Möchtet Ihr einen Kaffee?“

Hängebrücke Stubnerkogel

Luft anhalten, drüberlaufen | Die Hängebrücke auf dem Stubnerkogel

Bad Gastein. Stubnerkogel.  Wer im Gasteinertal unterwegs ist und sommerlich warmen Temperaturen entfliehen möchte, für den ist dieser Tipp geeignet. Es ist kein reiner Wandertipp, da ich mit der Stubnerkogelbahn auf den Berg gefahren bin. Wer aber mehr Zeit mitbringt, kann hierher aufsteigen oder von oben Strecken ins Tal hinablaufen. Garantiert hat man hier oben auf 2.251 m Höhe einen traumhaften Blick auf die umliegende Bergwelt des Gasteinertales, Man schaut hinab auf die Orte Bad Gastein und Hofgastein und mit etwas Glück und gutem Wetter kann man wie ich bis zum Dachstein oder sogar bis zur Spitze des Großglockners schauen – Berggenuss rundum!

Zimmer Hotel Miramonte Bad Gastein

Hotel Miramonte Bad Gastein | #Recharge mit Wiesenkräutersaft

Bad Gastein. „Du bist ja immer in den Bergen?“ ruft mir die Nachbarin zu. Ich muss lachen. „Fast!“. Meine Gedanken wandern nach Bad Gastein und sofort bekomme ich Sehnsucht: Wie gern würde ich jetzt auf der Terasse vor dem Hotel MIRAMONTE sitzen. Einen  leuchtend grünen Wiesenkräutersaft im Glas und einen der knallig roten Sonnenschirme über mir, die Aussicht genießen – einfach mal hängen lassen! „Recharge!“ würde Evelyn sagen. Einatmen, ausatmen, glücklich sein.

Andreas Gottlieb Hempel - by Peter Breuer

Knottnkino im Meraner Land – Naturfilm für Bergfreunde

Südtirol. Vöran. Das Meraner Land bietet eine Vielzahl an Wandermöglichkeiten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Eine angenehme Tageswanderung, die generationsübergreifend unternommen werden kann, ist der Ausflug von Burgstall mit der Seilbahn nach Vöran und von hier aus zu Fuß zum Knottnkino, welches auf einem Felsen (südtirolerisch Knottn) mit Blick auf die darunter liegende Landschaft installiert ist. Diese im Jahr 2000 von dem Rittener Künstler Franz Messner angelegte Freiluft-Sitzplätze sind ein echter Geheimtipp und bieten dem Wanderer neben unterschiedlichen Zugangsmöglichkeiten herrliche Aussichten auf die umliegenden Berge der Texelgruppe und auf das Etschtal. Dreißig Sitze aus Edelstahl und Kastanienholz, angeordnet wie Kinobestuhlung laden zum verweilen und genießen ein.

Wasserbecken Thermalbad - Hotel Miramonte Bad Gastein

Thermalbaden im Miramonte – Bitte nicht stören. Hier wird noch entspannt!

Bad Gastein. Ein provokantes Uhr-Ticken unterbricht die Stille in dem mit altmodischen Fliesen gekacheltem Raum. Retro-Kurbetrieb nennen sie es hier und irgendwie beschreibt es das was angeboten und gelebt wird auch sehr gut. In einer in den Boden eingelassenen Sitzbadewanne mit Stufen nehme ich ein Thermalbad in dem mit Radon angereichertem Wasser der Gasteiner Heilquelle. Ein schwarzer Gummischlauch liegt neben dem Becken, seitliche Haltegriffe zum Aussteigen und auch die braunen Furnierholz-Türen mit den Messinggriffen, verströmen den Charme einer längst vergangenen Zeit. Auch die komisch tickende Uhr an der Wand.

Fuchsmühle Anthering - Kleie

Eine Müllerin und das Mehl von gestern: Fuchsmühle Anthering

Anthering. Salzburger Land. Österreichs Küche ist bekannt für gute Mehlspeisen. Fast jeder, der das Land besucht, wird sich früher oder später einer dieser Köstlichkeiten ergeben. Man muss es fast zwanghaft tun. Während die einen den Strudel lieben, schwören andere auf Knödel oder ein gutes Bauernbrot. Ich mag alles. Um die Gerichte in der gewünschten Qualität auf den Tisch zu bringen, ist es erforderlich unterschiedliche Mehlsorten zu verwenden. Die meisten Mahlgrade bekommt man in guter Qualität in den heimischen Supermärkten, aber ein traditionell gemahlenes Mehl aus einer alten Mühle mit bestimmter Griffigkeit – das bleibt etwas Besonderes und ist daher nach wie vor sehr begehrt. Gute Köche schwören darauf. Wer in Salzburgs Umgebung unterwegs ist, hat die Möglichkeit eine solche Mühle zu besuchen und das Mehl direkt von der Müllerin einzukaufen. In der Fuchsmühle in Anthering wird wie früher mit der Kraft des Wassers gemahlen – direkt vor dem Haus plätschert das Wasser des Achartinger Bachs.

Kaffee Wiese Barfuss

Yogatage Gastein – Einatmen, ausatmen, glücklich sein

Bad Gastein. „Einfach mal fallenlassen“ –  die gern verwendete Floskel bekam bei meinem Einstieg in die Yogatage Gastein eine völlig neue Bedeutung. → Hier erfährst Du mehr über die Yogatage in Gastein ← Für ein paar Tage bin ich in dieses schöne Tal eingeladen. Große Vorkenntnisse von dem was mich erwartet, habe ich nicht. Ich kenne den Sonnengruß und ein paar Grundbegriffe, aber Aerial-Yoga, Lachyoga oder meditatives Wandern zu Kraftplätzen? Was sich dahinter verbirgt, das weiß ich nicht.

Organisatorin Mayr - Yogatage Gasteinertal

Yogatage im Gasteinertal – Interview mit Organisatorin Elfi S. Mayr

Gasteinertal. Im Mai 2016 fanden zum dritten Mal die Yogatage Gastein statt. Ein Angebot, das Neueinsteigern und Kennern die Chance gibt, aus mehr als 200 Yogakursen in freier Natur, den beteiligten Hotels oder an sagenhaft schönen Kraftplätzen zu wählen. Verschiedene Yogastile können ausprobiert werden. Berggenuss und Erholung kommen dabei nicht zu kurz. Für mich war es komplettes Neuland, denn mit Yoga hatte ich mich wenig bis gar nicht beschäftigt bisher. Mit der Organisatorin der Yogatage Gastein habe ich deshalb auf der Terasse des Hotel Miramonte bei einem köstlichen Wiesensaft ein interessantes Gespräch über die Veranstaltung geführt. Lest hier das Interview.

Vera Seer - Das Goldberg

Unterwegs mit… Vera Seer | Interview

Unter dem Titel „Unterwegs mit…“ stelle ich in sechs Fragen an Menschen die mich begeistern, die spannende Ideen und Lebenswege haben und mit denen ich mir eine kleine Wanderung samt Brotzeit gut vorstellen kann. Heute: Vera Seer – Hoteliersfrau aus Bad Hofgastein In wenigen Tagen breche ich auf in das Gasteinertal um während der Yogatage das Motto „Atme die Berge“ in vollen Zügen zu genießen. Natürlich stöbere ich kurz vorher noch einmal in meinen Aufzeichnungen und erinnere mich an meinen ersten Besuch dort. Im Sommer 2014 waren wir im Sommer in Bad Hofgastein und wohnten damals im Hotel Das Goldberg. Es gehört Veras Familie, die es mit viel Geschick und Geschmack eingerichtet hat. Mehr über Das Goldberg liest man hier.  Ob ich Vera wohl treffe? Ich weiß es nicht, denn für diese Reise habe ich mir gewünscht einmal direkt in Bad Gastein zu wohnen und auf unbekannten Spuren zu wandeln. Ich werde berichten! Veras Antworten möchte ich Euch dennoch nicht vorenthalten.

Ingo Metzler mit Ziege - naturhautnah

Ziegenmolke und Panorama: Der Bergbauernhof Metzler im Bregenzerwald

Bregenzerwald/Egg. „Man muss ein Problem lösen, wenn es da ist.“ So einfach kann man die Dinge betrachten. Und genau so nüchtern und ambitioniert hat Ingo Metzler seinen landwirtschaftlichen Betrieb inklusive einer Kosmetiklinie aufgebaut. Sein Bergbauernhof  befindet sich in einer traumhaft schönen Landschaft inmitten  des Bregenzerwaldes in Vorarlberg. Untergebracht in einem modernen Produktionsgebäude und klassisch landwirtschaftlicher Hofarchitektur ist hier in Egg über die Jahre ein ganz besonderer Betrieb entstanden. Wir haben Ingo Metzler im Mai 2014 besucht – Zeit ihn endlich einmal vorzustellen.

Unterwegs mit… Franziska Lipp | Interview

Unter dem Titel „Unterwegs mit…“ stelle ich in regelmäßiger Folge sechs Fragen an Menschen die mich begeistern, die spannende Ideen und Lebenswege haben und mit denen ich mir eine kleine Wanderung samt Brotzeit sehr gut vorstellen könnte. Heute: Franziska Lipp, Journalistin und Autorin Franziska habe ich im Salzburger Land kennengelernt an einem Tag mit sehr sehr viel Schnee!  Beide hatten wir das seltene Glück bei der  Schneeräumung der Großglockner Hochalpenstraße den Durchbruch 2013 zu erleben. Das ist ein einmaliges Erlebnis zu dem man als Normalbürger eher nicht kommt. Ich war als Bloggerin geladen. Franziska ist Journalistin und Autorin und lebt im Salzburger Land. Und so stellte sich schnell heraus, dass sie mir als Einheimische viel zu Land und Leuten erzählen konnte. Immer wieder einmal kreuzten sich unsere Wege. Mal erschien ein neues Buch von ihr. Mal war eine Neuerscheinung in der Zeitschrift „Land und Berge“ auf der gleichen Seite wie mein Shop Wohlgeraten abgebildet. Jetzt im Mai sehen wir uns wieder. Franziska ist nämlich – das wusste ich bis vor ein paar Wochen noch nicht – auch eine Expertin in Sachen Yoga. Und so werde ich bei den …

Unichhof - Kuh Lotte

Selbstversorger mit Panorama und Kuhmist: Der Unichhof Aldein

Südtirol.Aldein. Es ist ein trüber Junitag 2015 –  für Südtiroler Verhältnisse zu frisch und zu nass. Wir sind zeitig aufgestanden, haben in aller Frühe die → Filzerin Rita auf dem Amorthof besucht und nun sitzen wir in einer Küche. Vor uns eine Tasse Kaffee und eine leckere Mischung aus Wasser und Sirup. In unterschiedlichen Farben abgefüllt stehen  Flaschen vor uns auf dem Tisch. Sie haben kein Hersteller-Etikett. Jede davon wurde hier am Hof abgefüllt. Handgeschriebene Klebezettel mit Geschmack und Datum zeigen an was drin ist. – Unser Plan sah anders aus:  Zum Unichhof sind wir gekommen, um uns anzuschauen wie man Schüttelbrot herstellt. Danach sieht es heute nicht aus.