Allgemein, Eingewecktes!, Pasta, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Basilikumpesto schnell und einfach selber machen

Basilikumpesto- selbstgemacht

Wenn ich in Hamburg in den italienischen Supermarkt Andronaco einkaufen gehe, kann ich dem Angebot an riesigen Bunden mit frischem Basilikum nie widerstehen. Meistens mache ich daraus ein schnelles supereinfaches frisches Pesto, welches zu allen Pastavariationen, aber auch auf geröstetem Brot sehr gut schmeckt.

Zutaten

ein Bund frisches Basilikum
50 g Pinienkerne
50 g Cashewnüsse
100 ml Olivenöl
80 g Parmesan
Salz, Pfeffer nach Geschmack

zutaten-pesto

Das Basilikum waschen und trocken schleudern. Je nach Geschmack zupft man alle Blätter ab oder gibt den oberen Teil der Stiele mit in das Pesto. (Ich finde nicht, dass es bei frischem Pesto den Geschmack verdirbt).
Der Parmesan wird gerieben. Dann kommt das Basilikum zusammen mit den Cashewnüssen in einen Behälter zum mixen.
Mit dem Stabmixer zerkleinern, bis es noch ein paar wenige Fasern ausweist.
Dann das Öl hinzugeben und mit einer Gabel gründlich vermischen.
Nun röstet man die Pinienkerne in einer Pfanne an.

Die Basilikummasse nun mit dem Parmesan vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Am Ende gibt man die Pinienkerne hinzu.

Ihr könnt das Pesto in ein offenes Glas zum sofortigen Verzehr füllen oder vewendet kleine Schraubdeckelgläser für die Aufbewahrung. Mit einer Schicht Öl bedeckt, hält sich das Pesto im Kühlschrank auf jeden Fall ein paar Tage.

Als Variation sind Bärlauch, Rucola oder einfache Küchenkräuter wie Schnittlauch und Petersilie möglich.  Wenn ich keine Cashewnüsse im Haus habe, verwende ich auch gern Walnüsse.

Zum Pesto schmecken Nudeln, Ravioli oder selbstgemachte Gnocchis.

Einfach mal ausprobieren.

Guten Appetit.

 


Hier ein PDF mit dem Rezept für Euch zum runterladen:  basilikumpesto rezept


Passende Küchenhelfer findet man auf  wohlgeraten.

Schraubdeckelgläser von Quattro Stagioni opinel-natur-kuechenmesserset serviette-karo-tuerkis

 

 

 

Social

Charis

Travelblogger, Journalist, Online-Shopmanager bei wohlgeraten.de – blog.wohlgeraten
Der Alpenraum ist in seiner Vielfältigkeit schier unerschöpflich. Kaum hat man ein Tal bereist, warten hinter den Bergen schon neue Abenteuer. Ein Puzzlespiel, bei dem es fast unmöglich erscheint,es ausreichend und umfassend zu beschreiben. Ich habe es mir dennoch zur Aufgabe gemacht und berichte auf blog.wohlgeraten über Land und Leute, Wanderungen, gute Küche, Architektur und vieles mehr.
Charis
Social
Kategorie: Allgemein, Eingewecktes!, Pasta, Rezepte

von

Avatar

Der Alpenraum ist in seiner Vielfältigkeit schier unerschöpflich. Kaum hat man ein Tal bereist, warten hinter den Bergen schon neue Abenteuer. Ein Puzzlespiel, bei dem es fast unmöglich erscheint, es ausreichend und umfassend zu beschreiben. Ich habe es mir dennoch zur Aufgabe gemacht und berichte auf blog.wohlgeraten über Land und Leute, Wanderungen, gute Küche, Architektur und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.