Allgemein, Restaurants, Museen, Restaurants, Südtirol, Wein und mehr
Kommentare 6

Weingut Kränzelhof Meran – Kunst, Wein und ein Graf, der überrascht

Weinreben Südtirol

Südtirol. Tscherms.  Südtirols Weinbau ist durch Tradition geprägt. Viele Weingüter werden der nächsten Generation weitergegeben und produzieren feine, aber überschaubare Mengen.  Meist ist es eine Herausforderung aus den kleinen Weingütern ein funktionierendes Anwesen zu machen.  Einer, dem das gelungen ist Franz Graf Pfeil, den uns der Genussbotschafter Andreas Gottlieb Hempel auf einem Ausflug rund um Meran vorgestellt hat. Wir trafen ihn vormittags auf seinem Weingut in Tscherms unweit von Meran, auf dem er uns einen kleinen Einblick in seine Denk- und Arbeitsweise gab.

Da das Weingut von einem weitläufigen Garten umgeben ist und mit allerlei sonderbaren und wunderlichen Skulpturen angereichert wurde, ist der Besuch des Kränzelhofes nicht nur für Weingenießer, sondern auch für Kunstinteressierte und Familien mit Kindern zu empfehlen.

winzer-franz-graf-pfeil

Wein vom Kränzelhof bei Meran

Fünf Flaschen Weißwein stehen vor uns auf dem Tisch. Franz wartet kurz ab. Dann sagt er: „Ich denke, es ist am besten, Ihr fang einfach an. Trinkt! Und dann sagt ihr mir, welcher Wein Euch am besten schmeckt.“

So macht er es vermutlich immer. Von langen Vorträgen über Rebsorten hält er offenbar nichts. Seine Weine werden in überschaubaren Mengen produziert. Wer sich der Blindverkostung stellt, erschmeckt von allein, welche Qualitäten in den edlen Rebsäften stecken. Das gefällt mir gut.  Mich langweilt, wenn Experten zur Wissenschaft machen wollen, was ich einfach nur genießen möchte.

Franz liebt sein Weingut. Das merkt man. Aber er hat nicht diese Geltungssucht, das Anpreisen von Medaillen und Auszeichnungen für einzelne Sorten. Er lässt schmecken und den Weg finden. Fertig. Er  vertraut  auf den Geschmack jedes Einzelnen und erstaunlich ist, dass wir uns zu dritt trotzdem einig werden und fast die selben Favoriten küren. Einige Flaschen vom Rose und auch ein Weißwein landen letztlich in unserem Kofferraum.

weinflaschen-kraenzelhof    rotwein-graf-pfeil-kraenzelhof

weinprobe-kraenzelhof-cs

weinreben-kraenzelhof-suedtirol

Der Garten des Grafen

Nun geht es nach draußen. Gleich hinter dem schön ausgebauten Verkostungsraum tritt man in einen kleinen gepflasterten Vorgarten. Von dort geht es an Pflaumenbäumen und Reben vorbei den Hang hinauf.

Um Genuss und Kunst zu verbinden, hat Franz einen Garten anlegen lassen. Allerlei Skurriles findet sich hier. Seltsame Figuren und Installationen. Ein angepflanztes Labyrinth, in dem man sich, so bestätigt uns Andreas, ordentlich verlaufen kann. Der muss es wissen, denn er war schon mehrfach drin. Ich verzichte auf einen längeren Gang und besichtige lieber das Drumherum! Ganz am Ende befindet sich ein kleines Amphitheater. Der Sommer 2014 ist nicht perfekt dafür, aber an normalen Südtiroler Sommerabenden hat man hier gewiss viel Spaß. Der Blick auf die umliegenden Berge ist fantastisch!

steintore-anlage-kraenzelhof-suedtirol

figuren-garten-kraenzelhof   garten-kraenzelhof-suedtirol

theater-anlage-kraenzelhof-suedtirol

skuriles-garten-kraenzelhof

ausblick-kraenzelhof-theater

Restaurant Miil

Wir beenden unseren Rundgang und speisen im dem, dem Weingut angeschlossenen Restaurant Miil.

Wer immer hier nach Tscherms fährt: DAS dürft Ihr Euch nicht entgehen lassen! Eine wunderbar ausgebaute alte Mühle mit feinster Südtiroler Küche. Die passenden Weine wachsen vor der Tür. Das Paradies ist nur ein paar Schritte weit entfernt. Mir hat es fantastisch geschmeckt.

Wer genauere Informationen sucht, der schaut auf der Webseite des Kränzelhofes nach!

Charis


Weingut Kränzelhof

Gampenstraße 1 / I-39010 Tscherms
Südtirol – Italien
Tel. +39 0473 56 45 49
Fax +39 0473 55 48 06
E-Mail info@kraenzel.com
Restaurant Miil: +39 0473 563733

Geöffnet März bis Anfang November  – 09:30 bis 19:00 Uhr

Erwachsene 8,00 €            Kinder 4,90 €
Familienkarte: Kinder bezahlen in Begleitung Ihrer Eltern 2,90 €

Hunde haben keinen Zutritt
Bushaltestelle Tscherms 5

wein-grad-pfeil-suedtirol

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!

6 Kommentare

  1. Carina sagt

    Hallo Charis, vielen Dank für deinen Artikel! Da habe ich wirklich Glück gehabt, ich fahre nämlich in 2 Wochen in ein Hotel im Meraner Land und in den Urlaub werde ich doch gleich mal deine Tipps mit einbauen! Vor allem das Weingut wird besucht! :)
    Liebe Grüße
    Carina

  2. Diana sagt

    Der Meran hat wirklich erstklassige Weine konnte mich letztes Jahr davon überzeugen als ich in einem Hotel in Meran war. Gehöre jetzt nicht zu den Weintrinkern aber die Weine dort haben es mir wirklich angetan. Köstlich!!!

  3. Irina sagt

    Danke für die tollen Tipps! :-) Wenn wir bald in Meran Urlaub machen, werden wir dort auf jeden Fall vorbeischauen. Der Bericht hat uns angesteckt! Und das Panorama ist ja atemberaubend, schöne Fotos!
    Liebe Grüße und Danke,
    Irina

  4. Franz Graf Pfeil ist eine Winzer, der sich als Künstler versteht und Weinbau als Kunst – seine Weine sind kunstvoll und unterscheiden sich oft auf originelle Weise von anderen aus den gleichen Rebsorten. Hier ist absolute Individualität angesagt!

Jeder Kommentar freut mich!