Allgemein, Rezepte, Kuchen, Gebäck
Kommentare 3

Weihnachtliches Gebäck: Bethmännchen

Bethmännchen

Bethmännchen sind ein weihnachtliches Gebäck aus Marzipan und Mandeln. Sie erhalten ihr köstliches Aroma, indem man sie direkt nach dem Backvorgang mit Rosenwasser bepinselt. Ihre Herstellung ist besonders einfach, weil man hierfür kaum besonderes Gerät benötigt, sondern nur die Kraft der Hände und ein wenig Geschick. Es werden keine Ausstechformen benötigt. Deswegen sind sie ausgesprochen schnell gemacht und auch Kinder können prima dabei helfen.

Bethmännchen backen

Zutaten für ca. 30 Bethmännchen

ca. 50 Mandeln
250 g Marzipanrohmasse
60 g Puderzucker
1 Eiweiß
30-40 g Weizenmehl

Zum Bestreichen:
ca. 6 EL Wasser
3 EL Zucker
1 EL Rosenwasser
etwas Puderzucker zum Bestäuben

Beginnen sollte man mit dem Überbrühen der Mandeln, die man später als Verzierung für die Bethmännchen dringend braucht.

Mandeln

Die Mandeln müssen gehäutet werden und werden dann halbiert.

Mandeln häuten

Nun werden die restlichen Zutaten bereitgestellt: Marzipanrohmasse, Zucker, etwas Mehl und ein Eiweiß.

Zutaten Bethmännchen

Wir zerkleinern das Marzipan in Würfel, weil es sich so im Anschluss besser mit den anderen Zutaten mischen lässt.

Marzipan zerteilen

In einer Schüssel Marzipan, Mehl, Puderzucker und Eiweiß vermischen.  Mit der Hand wird alles zu einem geschmeidigen Teig geknetet.

Zutaten Bethmännchen mischen

Der fertige Teig wird kurz beiseite gestellt.

Teig kneten fertiger Bethmännchenteig

Nun müssen die Mandeln halbiert werden. Das geht am besten mit einem scharfen Messer.

Mandeln halbieren

Aus dem Teig werden kleine Kugeln gerollt und auf ein mit Backpapier belegtes Blech gesetzt. Hierbei gibt es einen Trick: feuchtet man die Hände mit etwas Wasser an, dann bleibt er nicht endlos an den Händen kleben!

Bethmännchen formen

Auf dem Backblech werden in jede Kugel drei Mandelhälften gedrückt.

Bethmännchen backfertig

Das vorbereitete Gebäck wird nun in den auf 150° erwärmten Backofen geschoben. Die Backzeit beträgt ca. 20 Minuten.

Nach dem Backen setzt man die Bethmännchen am besten auf einen Rost. Dort können sie etwas abkühlen und sind für den letzten Zubereitungsschritt bereit.

In einem Topf erhitzt man das Wasser und die 3 EL Zucker. Wenn es kocht, gibt man vorsichtig 1 EL Rosenwasser in diesen Sud.

Rosenwassersud kochen

Als letztes wird jedes Gebäckstück von Hand mit dem Rosenwassersud bepinselt. Danach müssen sie trocknen.

Gebäck bepinseln

Wer mag, kann die Bethmännchen mit etwas Puderzucker bestreuen. Sie schmecken zu Tee, Espresso oder einfach zwischendurch.

Meistens sind sie bei uns ruckzuck wieder alle :)

Bethmännchen

Viel Spaß beim Backen!

 

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!
Kategorie: Allgemein, Rezepte, Kuchen, Gebäck

von

Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.

3 Kommentare

  1. Sehr schön – das traditionelle Rezept, die schönen Bilder und die Step-by-Step Anleitung!
    Gefällt mir sehr:))

Jeder Kommentar freut mich!