Allgemein, Reise, Aktuell, Ferienwohnungen Südtirol, Hotels, Südtirol
Kommentare 2

Über den Dächern von Kaltern | Wohnateliers Gius la Diffusa

Charis Küche Gius la Difusa

Kaltern. Südtirol. Südtirols Süden habe ich in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt, dabei ist das ein großes Versäumnis, denn diese Gegend ist nicht nur im Herbst sehr beliebt! Auf unserer letzen Reise verschlug es uns eher zufällig in dieses vom Weinanbau geprägte Gebiet südlich von Bozen und ich habe von dort einige Anregungen mitgebracht – allem voran eine Empfehlung für eine wunderschöne Ferienwohnung: Gius la Diffusa.

Küche Gius la Difusa

Ein Städtchen voller Verlockungen

Die Wohnappartements Gius la Diffusa befinden sich im Herzen des kleinen Örtchens Kaltern, direkt oberhalb des Kalterer Sees. Reist man mit dem Auto an, erreicht man den Ort von Bozen aus nach nur wenigen Minuten Fahrzeit.

Kaltern hat sich ganz offensichtlich voll und ganz dem Wein verschrieben. Kaum hat man das Ortsschild hinter sich gelassen, reihen sich Cantina an Cantina und diese wirken so einladend, dass ein Kurzbesuch hier gar keine Option sein kann. Für Genuss braucht man Zeit. Und dass man in Südtirol wunderbar kocht, ist schon länger kein Geheimnis. In und um Kaltern gibt es viele tolle Lokale!

Marktplatz Kaltern Südtirol

Über den Dächern von Kaltern

Die Ferienappartments Gius la Diffusa befinden sich direkt in schön restaurierten alten Gemäuern am Marktplatz von Kaltern. Wer sie buchen möchte, muss sich dafür an eines der schönsten Hotels im Ort wenden: das Designhotel Gius la Residenza. Es befindet sich nur wenige Gehminuten von den Appartments entfernt.

Unser Empfang dort ist freundlich und wir werden von einer Dame in unser Wohnatelier Kupfer im vierten Stock des Haus Nr. 10 begleitet. Das Auto können wir in einer Tiefgarage zwischen beiden Standorten unterstellen. Das sehen wir bis zu unserer Abreise nun nicht mehr.

Die Wohnung überrascht mich, denn auf der kurzfristigen Suche nach einem Zimmer habe ich nicht mit derart viel Platz und Luxus gerechnet. Das Appartment besteht aus einem langen Flur, von dem die Sanitärräume, ein zweites Schlafzimmer und ein Umkleidezimmer abgehen. Ganz am Ende befindet sich eine modern eingerichtete Küche mit wunderschön gemütlichen Bauernmöbeln aus Holz. Ich bin sofort verliebt!  Die kleinen Fenster geben den Blick auf die gegenüberliegenden Dächer frei. Wer sich hinstellt, sieht unten den Marktplatz.

Küche Gius la DifusaHerbst in Kaltern - Südtirol

Das Bad ist offen und durch eine sehr geräumige offene Dusche geprägt. Lediglich, dass das Bad keine Tür hat, ist innerhalb einer Wohnung ein wenig ungewohnt. Im Schlafbereich steht eine frei stehende Badewanne und damit ist mein spätes Abendprogramm im Grunde sowieso schon vorprogrammiert. Freistehende Badewannen liebe ich!

Gius la DifusaBademäntel Gius la Difusa Badezimmer Gius la DifusaBadezimmer Gius la Difusa

Zum Frühstück lockt der Rosengarten

Die Tage beginnen wir mit einem ausführlichen Frühstück. Natürlich wäre es möglich in der Wohnung zu frühstücken, aber für zwei Tage lohnt der Einkauf nicht und der kurze Spaziergang zum Hotel macht Spaß. Unten glitzert von weitem der See und in der Ferne, schon weiß überzuckert, erhebt sich stolz der wegen seiner Schönheit bekannte Rosengarten.

Im Gius la Residenza erwarten uns nicht nur Sonne und eine Traumaussicht, sondern auch außergewöhnlich freundliches Personal und ein sehr liebevolles und variantenreiches Frühstücksbuffet mit vielen Leckereien. Am Nachmittag kann man in den gleichen Räume einen kleinen Snack nehmen. Selbstverständlich steht auch hier ein guter Tropfen heimischer Wein bereit!

Gius la Residenza KalternGius la Residenza Kaltern Gius la Residenza Kaltern

Der Winepass – Eine tolle Idee

Wer Zeit uns Lust hat, könnte es sich nun auf der Sonnenterasse im oberen Stockwerk auf einer der Liegen gemütlich machen und die Aussicht geniessen. Wir bevorzugen einen Ausflug mit dem öffentlichen Nahverkehr, lassen das Auto stehen und nutzen unseren Weinpass plus. Das ist eine super Einrichtung der Südtiroler Weinstrasse, denn mit diesem Pass kann man nicht nur die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei benutzen – man kommt damit auch in die Museen. Wer Gast im Gius la Residenza oder im Ferienapartement Gius la Diffusa ist, erhält den Winepass ohne weiteren Aufschlag. Ein echtes Plus!

Kaltern Brunnen Winepass Südtirol Gius la Residenza KalternHerbst in Kaltern - Südtirol

Den Abend verbringen wir in der Vinothek, gleich unten im Haus. Die Küche im PUNKT Kaltern ist gut. Vor allem jedoch schmecken die fantastischen heimischen Weine, von denen man hier einige probieren kann.

Die Appartements Gius la Diffusa haben eine optimale Lage im Ort, sind mit einem Lift auch für Personen geeignet, die nicht so gut zu Fuß sind. Ein weiteres Plus ist die versteckt liegende Dachterrasse, die sich im Sommer sicher besonderer Beliebtheit erfreut. Am Abend war es Ende Oktober bereits zu kühl.

Südtirols Süden hat mich positiv überrascht. Hier gibt es noch einiges zu entdecken!

Weinhaus Punkt Kaltern Marktplatz Kaltern Südtirol


Designhotel GIUS LA RESIDENZA – Wohnateliers Gius la Diffusa

Trutsch 1
39052 Kaltern am See –  Südtirol
Telefon +39 0471 963295
http://www.designhotel-kaltern.com/wohn-ateliers/


 

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!

2 Kommentare

  1. Andreas sagt

    Sieht gut aus. Wir waren schon in Kaltern. Die Weinkeller sind ein Muss!

  2. Andreas Gottlieb Hempel sagt

    Liebe Charis,
    offenbar habe ich es versäumt, Dich schon eher auf den nicht mehr so geheimen Geheimtipp Kaltern hinzuweisen – auch eine Perle der modernen Architektur: Nachzulesen in meinem grauen Büchlein „Neuere Bauten in Kaltern – Beispiele zeitgenössischer Architektur in Kaltern am See“ erhältlich beim Tourismusverein Kaltern, Marktplatz 8, http://www.wein.kaltern.com, Tel. +39 0471 965410. Nach der deutschen Architekturzeitschrift „Bauwelt“, die Kaltern eine eigene Ausgabe gewidmet hat, ist Kaltern das „Architekturwunder Südtirols“. Übrigens gibt es das gleiche Bändchen in rot statt grau vom Kunsthistoriker Leo Andergassen u.a. mit dem Titel „Ältere Bauten in Kaltern – Historische Bauwerke und ihre Geschichte in Kaltern am See“ ebenfalls beim Tourismusverein erhältlich. Das Weinhaus Punkt im ehemaligen Doktorhaus am Eck des Marktplatzes wurde vom bekannten Wiener Architekten Herrmann Czech eingerichtet und ist im April Schauplatz der Vorstellung der neuen Kalterersee-Weine der 19 Kalterer Winzer. Wer feststellen will, dass die heutigen Kalterersee-Weine von höchster Qualität sind und nichts mit der Massenproduktion der 1960-1980er Jahre mehr zu tun haben, der sollte den Termin zu dieser Verkostung ebenfalls im Tourismusverein erfragen.
    Zum Wohl!
    Andreas

Jeder Kommentar freut mich!