Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lebensmittel

Fuchsmühle Anthering - Kleie

Eine Müllerin und das Mehl von gestern: Fuchsmühle Anthering

Anthering. Salzburger Land. Österreichs Küche ist bekannt für gute Mehlspeisen. Fast jeder, der das Land besucht, wird sich früher oder später einer dieser Köstlichkeiten ergeben. Man muss es fast zwanghaft tun. Während die einen den Strudel lieben, schwören andere auf Knödel oder ein gutes Bauernbrot. Ich mag alles. Um die Gerichte in der gewünschten Qualität auf den Tisch zu bringen, ist es erforderlich unterschiedliche Mehlsorten zu verwenden. Die meisten Mahlgrade bekommt man in guter Qualität in den heimischen Supermärkten, aber ein traditionell gemahlenes Mehl aus einer alten Mühle mit bestimmter Griffigkeit – das bleibt etwas Besonderes und ist daher nach wie vor sehr begehrt. Gute Köche schwören darauf. Wer in Salzburgs Umgebung unterwegs ist, hat die Möglichkeit eine solche Mühle zu besuchen und das Mehl direkt von der Müllerin einzukaufen. In der Fuchsmühle in Anthering wird wie früher mit der Kraft des Wassers gemahlen – direkt vor dem Haus plätschert das Wasser des Achartinger Bachs.

Anständig essen| Oder: Schmeckt Bio wirklich besser?

Österreich. Bad Hofgastein. In Österreich lässt es sich anständig essen. Das ist nicht neu und davon konnte ich mich gerade erst wieder bei einer Wochenendreise ins Gasteinertal überzeugen. Während sich bei uns oft noch die Mär vom schnitzel- und knödelkonsumierenden Bergmenschen hält, hat sich die Alpenregion in den letzten beiden Jahrzehnten in ein Paradies für Feinschmecker verwandelt. Längst gibt es Haubenköche zwischen den Bergen und Winzer, die sich aufgemacht haben, die alten Weinberge zu neuem Leben zu erwecken. Viele Gastwirte kochen mit regionalen Zutaten und greifen auf Lebensmittel aus eigener Landwirtschaft oder Jagd zurück. Weil sie es können! (Ein für mich besonders gutes Beispiel hierfür ist beispielsweise die Küche im Hotel Wiesergut). Um sich mit Essgewohnheiten, Qualität von Lebensmitteln und der Frage: „Schmeckt Bio wirklich besser?“ auseinanderzusetzen, fand am 27/28. März 2015 in Bad Hofgastein das Food-Symposium „Anständig essen“ statt. Namhafte regionale Vertreter aus Wissenschaft, Gesellschaft und Produktlieferanten lieferten sich neben interessanten Vorträgen auch lebhafte Debatten. Ich war dabei und habe einige Gedanken für Euch aufgeschrieben. Apfel: Bio aus Österreich, Messer von wohlgeraten.