Alle Artikel mit dem Schlagwort: Garten

Mohn - Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Sissi, Klatschmohn und Aussicht – Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Südtirol. Die Gärten von Schloß Trauttmansdorff liegen am östlichen Rand der Kurstadt Meran und sind ein beliebtes Ausflugsziel.  Im Schloß ist ein Museum zum Tourismus untergebracht – das Touriseum. Außerdem können Räumlichkeiten besichtigt werden, in denen Kaiserin Elisabeth beim Aufenthalt in Meran gewohnt hat. „Sie können hier oben bis zum nächsten Baum sehen. Dann ist Schluß.“ Die Wetterprognose für eine Wanderung zum Vigiljoch ist miserabel. Was also anfangen an einem Regentag in Meran, der als Familienausflug in die Berge geplant ist? Als ich später von unserem Besuch in den Gärten von Schloß Trauttmansdorff berichte, ernte ich mitleidige Blicke. „Oje. Ihr Armen!“ Dabei ist das alles ein großer Irrtum, denn dieser Plan war ein voller Erfolg. Die Gärten sind auch bei Regen toll. Oder vielleicht ganz anders: Sie sind besonders schön an Tagen wie diesen, wenn Regentropfen auf dem üppigen Grün wie Edelsteine funkeln.

Weinreben Südtirol

Weingut Kränzelhof Meran – Kunst, Wein und ein Graf, der überrascht

Südtirol. Tscherms.  Südtirols Weinbau ist durch Tradition geprägt. Viele Weingüter werden der nächsten Generation weitergegeben und produzieren feine, aber überschaubare Mengen.  Meist ist es eine Herausforderung aus den kleinen Weingütern ein funktionierendes Anwesen zu machen.  Einer, dem das gelungen ist Franz Graf Pfeil, den uns der Genussbotschafter Andreas Gottlieb Hempel auf einem Ausflug rund um Meran vorgestellt hat. Wir trafen ihn vormittags auf seinem Weingut in Tscherms unweit von Meran, auf dem er uns einen kleinen Einblick in seine Denk- und Arbeitsweise gab. Da das Weingut von einem weitläufigen Garten umgeben ist und mit allerlei sonderbaren und wunderlichen Skulpturen angereichert wurde, ist der Besuch des Kränzelhofes nicht nur für Weingenießer, sondern auch für Kunstinteressierte und Familien mit Kindern zu empfehlen.

Buchvorstellung: Garten Reiseführer Schweiz

Wer an die Schweiz denkt, sieht vor seinem inneren Auge die Silhouetten von Eiger, Jungfrau, Mönch und Matterhorn. Beispiele für die Formensprache einer natürlichen Schönheit. Dabei zeigt sich das typische Gesicht der Schweiz auch in Kulturlandschaften. Und einer Vielzahl von wunderschön gestalteten Gärten.  Die Gartenjournalistin und Zeithistorikerin Sarah Fasolin machte sich auf den Weg und besuchte 300 Gärten und Parks an den Rändern alpiner Traumlandschaften und in den Seenregionen. Heraus kam der Band Garten Reiseführer Schweiz, erschienen im Callwey-Verlag.