Alle Artikel mit dem Schlagwort: Deutschland

Anne Trieba und die Tageskarten

Anne Trieba: Die Tageskarten-Frau lebt | Interview

Über meinen Schreibtisch hängt eine Karte: ein dünner goldgelber Strich führt nach oben, ein Seil an dem eine kleine Frau im roten Kleid empor hangelt. Die Haare erinnern an Spaghetti. Eng klammert sie sich an das Seil. „Nach Tagen grauen Himmels kam ein einziger Sonnenstrahl.“ steht darunter und eine Signatur: Anne Trieba. Die Malerin und Zeichnerin lebt in München. Mit den Tageskarten, die die Erlebnisse der Frau im roten Kleid beschreiben, hat sie sich im Laufe der Jahre eine echte Fanbase erarbeitet. Aber sie kann weit mehr. Portraits und Momentaufnahmen auf Leinwand und Rupfen zeugen von Talent, großer Sensibilität und Leidenschaft. Ich habe Anne bei einem Besuch in Hamburg getroffen und ihr einige Fragen gestellt.

Menü Jacobs Restaurant Hamburg

Jacobs Restaurant – Hamburgs schönster Elbblick

Hamburg. Weiße Villen, Elblick und riesige Schiffe – es hat schon etwas Majestätisches, wenn man Hamburgs Elbchaussee stadtauswärts folgt. Zur Rechten passiert man den malerischen Jenischpark und uferseitig das beschauliche Teufelsbrück mit seiner kleinen Marina. All jene, die die Hausnummern mit der ungeraden Zahl an der Türe haben, haben das größere Los gezogen. Diese Grundstücke liegen direkt an der Elbe. Fährt oder spaziert man weiter, erreicht man Nienstedten und aus der umtriebigen Hansestadt wird unversehens ein gemütliches Dorf. Die Häuser sind niedriger, der Blick auf die Elbe etwas freier und um eine kleine rote Backsteinkirche stehen Bäume und Bänke. Es wird ländlich! Hier in Nienstedten am Elbufer befindet sich eines der schönsten und traditionellsten Hotels von Hamburg: das 1791 eröffnete Hotel Louis C. Jacob.

Karte Sei wie Du bist - Peter Breuer

Sei wie Du bist!

Deutschland ist nicht …!   So kann man es in diesen Tagen überall lesen. Eine Auslegungssache, die einesteils stimmt und andererseits überhaupt nicht. Denn erstens sind die Orte, denen man das nachsagt mehr als eine Horde aggressiver Randalierer und zweitens sind die Orte eben doch in Deutschland und somit ein Teil des Ganzen. Die Formulierung ist falsch und wird viel zu oft so verwendet. Wir brauchen Bilder, die Versöhnlichkeit fördern. Keine, die Mauern aufbauen. Deutschland ist die Summe all dieser Orte. Auch wenn es nicht so ist, wie wir es uns wünschen.

Was bin ich?

(von Peter Breuer) München ist eine Zeitlupe. Ganz langsam rollt man auf den Puffer des Sackbahnhofs zu, steigt aus dem Zug und möchte in Bastian Gutmanns Taxi steigen. Er ist inzwischen im 96. Semester und seine Haare schlohweiß. Immer noch liebt er Dr. Katharina Freude und die Olympischen Sommerspiele gehen ins 43. Jahr.

Mit Wohlgeraten durch das Jahr – eine Reise durch Shop und Alltag / Februar

Ich schaffe es nicht an jedem Tag. Manchmal reiche ich Bilder nach. An manchen Tagen setze ich aus. Aber ich mache weiter… FEBRUAR 04.02.2014 Einpacken gehört zu meinen täglichen Aufgaben. heute fiel mir auf, dass ich die Verpackung der Gmundner Keramik noch nicht ein einziges Mal vorgestellt habe. Zeit wird es: Herz-Snackschale von Gmundner Keramik – handbemalt mit dem Grauen Hirsch 02.02.2014 Mittagssonne auf dem Balkon. Das geht auch mitten im Winter. – Geschirr und mehr von wohlgeraten. 01.02.2014 Heute habe ich Kürbisaufstrich im Weckglas gemacht. Das Rezept gibt es in Kürze auf dem Blog. Den Aufstrich morgen für mich auf’s Brot. Wer Bilder vom Januar sehen will, schaut HIER      

Ferienwohnung Bleibe Bad Kohlgrub – Ammergauer Alpen

„Die Bleibe kann ein Schlafplatz sein, ein bescheidenes Zimmer, eine Hütte, ein Haus. Die Bleibe ist das, wohin man zurückkehrt, um zu ruhen und neue Kräfte zu sammeln“ (Von der Visitenkarte der Bleibe) Mit diesen Worten ist beschrieben, was die schöne, in manchen Zügen schroffe und dennoch heimelige Ferienwohnung von Steffi und Boris Alexy in Bad Kohlgrub ausmacht. Wer einmal in den schönen Räumen am Fuss der Ammergauer Alpen zu Besuch war, versteht wie es gemeint ist und wird immer wieder gern hierher zurückkehren. Unbeschwerte Stunden in den Ammergauer Alpen Im Herbst 2011 hatte ich das Glück etwas Zeit in der Bleibe zu verbringen und habe die Bequemlichkeiten und Gastfreundschaft in den Räumen sehr genossen. Die Bleibe ist ein Ort für Menschen die Berge, Ruhe und schlichtes Design lieben. Alle Räume der Bleibe sind liebevoll eingerichtet und bis ins Detail geplant. Die Ferienwohnung liegt am Ende einer ruhig gelegenen Sackgasse, direkt am Fusse von Wiesen und mit Blick auf den Hausberg Hörnle. Glockengeläut von Kühen ist inclusive. Man betritt die Wohnung über eine geräumige Holzterasse, die für abendliches Sitzen …

Hubertus Alpin Lodge & Spa in Balderschwang – Wo Allgäu und Bregenzerwald sich genussvoll verbinden

Allgäu. Balderschwang. Was für ein Glück! Der ersten Schnee des neuen Winters! Ich hatte vor ein paar Tagen das Glück und besuchte die Hubertus Alpin Lodge in Balderschwang. Eine rundum gute Betreuung der Hoteliersfamilie sicherten mir und einer kleinen Gruppe von Journalisten ein paar unvergesslich schöne Tage.  Hier meine Eindrücke für Euch! Auf der Sonnenterasse des Hubertus. Hier kann es bis zu 300 Sonnentage im Jahr geben, trotz überdurchschnittlich starker Niederschläge. „Wissen Sie: Ein Türschließer kostet 180 €. Ein Stein kostet nichts.“ Man könnte es für Geiz halten. Bei Karl Traubel jedoch, dem langjährigen Hüttenwirt im Oberallgäu und jetzigen Seniorchef der Hubertus Alpin Lodge in Balderschwang, ist es Besonnenheit und Achtung vor dem, was die Natur vorgibt, was sie schenkt und welche Möglichkeiten sie uns in die Wiege legt. Der Türöffner in der alten Speisekammer des Hotels. Schon kurze Zeit später untermauert seine Frau Christa diese Gedanken: „Das hat viel mit Respekt und Achtung den Alten gegenüber zu tun. Wenn sie es nicht erschaffen hätten, dann hätten wir jetzt gar nichts.“ und „Wenn sie jetzt …

Thomas in seinem Jamei Käsestand

Jamei Laibspeis | Genuss statt Fernweh – Allgäuer Bergkäse in Hamburg

Hamburg. Kempten. „Wie hält man das aus, wenn man in Hamburg lebt und die Berge so sehr liebt wie Du?“ Das ist eine der Standardfragen, wenn ich nach meinem Wohnort gefragt werde und natürlich frage ich mich das immer wieder selbst. „Ist doch alles Käse.“ denke ich. Fernweh plagt mich. Berge an Arbeit statt Berge entdecken. Dann brauche ich Brücken und eine dieser Brücken ist tatsächlich der Käse. Wer meine Bilder in den sozialen Netzwerken verfolgt, wird ihn immer wieder entdecken: große leckere Stücken vom feinsten Allgäuer Bergkäse. Das ist kein Zufall. Aber wo kommt er her?

Otter Ankermesser – Ein Stück Solingen

Hamburg. Solingen. Heute musste ich ziemlich lachen und ich weiß noch gar nicht, ob mehr über die Sache oder mehr über mich. Die großen Otter-Ankermesser waren ausverkauft und mussten nachbestellt werden. Also mailte ich Otter an, telefonierte noch einmal kurz mit der freundlichen Mitarbeiterin, die die Bestellungen bearbeitet und freute mich auf umgehende Lieferung. Das klappte prima, denn innerhalb von zwei Tagen kam alles an. Nun sind unsere Lieferungen nicht immer riesig groß. Manchmal bei Gläsern, kommen Speditionen und bringen riesige Kartons. Wenn es sich aber um kleine Produkte, wie Taschenmesser handelt und wir nur wenige Artikel dieser Firma führen, kann das schon mal ein recht kleines Päckchen sein. Die von Otter kamen klein verpackt. Sehr klein. In einem wabbelig gepolsterten Umschlag fielen sie mir fast aus dem Briefkasten entgegen. Beim Auswickeln desselben dann die Situation, über die ich so schmunzeln musste: die Messer waren mehrfach in Papier gewickelt. Aber nicht so wie man sich das vorstellt, in teuer eingekauften Packpapier, sondern nein: ganz außen drum in einem Solinger Blatt vom Sonntag. Genau so, wie …

Glück zum Backen

Wonnemonat Mai, verliebte Paare, Hochzeitsfeste: was passt da besser als eine große Portion Glück. Da ich letztens versprochen hatte, alle Brote von raumgestalt einmal nachzubacken und mit Bildern als Anleitung hier einzustellen, habe ich mich nun endlich an Nummer Zwei gemacht. Nach „Gelassenheit zum Backen“ gibt es  „Glück zum Backen“. Die Herstellung des Brotes ist wiederum sehr leicht. Für das Formen des Brotteiges benötigt man minimales Geschick. Auf geht’s! Die Geschenkpackung beinhaltet: 1 Brotbackmischung bestehend aus Weizenvollkornmehl, Dinkelschrot, Roggenvollkornmehl, Sauerteigpulver, Jodsalz und Hefe 1 Backanleitung 1 Leinen-Geschirrtuch mit Stickerei „Glück“ Alles was man zusätzlich benötigt sind 330 ml lauwarmes Wasser. Dann befolgt man strikt die Anweisungen auf der Verpackung. Die angekündigte Hefe liegt dem Mehl bei.  Also erst einmal alles in eine Schüssel schütten! Die Zutaten wie angegeben mit Rührwerkzeug oder Hand zu einem geschmeidigen Brotteig verkneten. Dann muss der Teig an einem warmen Ort für etwa eine Stunde ruhen und aufgehen. Hierzu den Teig unbedingt mit dem beigelegtem Geschirrtuch (oder einem beliebigen anderem) bedecken! Achtung – nicht zu heiß abstellen, denn sonst bildet sich …

Es ist angefeuert!

Wenn ich aufgefordert werde, Ziele nach Plan zu formulieren, antworte ich oft, dass ich weiß, was ich möchte, aber zwischenzeitlich  gerne stehenbleibe und die Aussicht genieße. Wohlgeraten funktioniert so. Wirtschaftlich ist das nicht immer. Gut also, wenn man Wegbegleiter hat, die dies im Auge behalten und Ratschläge geben. Und in diesen Genuss kam ich am vergangenen Freitag!

Brutti et Buoni in den Alpen

Wir feiern Geburtstag! Zwei Jahre Wohlgeraten!

Verrückt wie schnell die Zeit vergeht. Wohlgeraten feiert Geburtstag. Bereits den Zweiten! Und das Blog von wohlgeraten existiert auf den Tag genau ein Jahr! Zwei Jahre wohlgeraten.de – zwei unheimlich spannende Jahre mit viel Arbeit und genauso viel Freude. Mit gewissenhaften Entscheidungen und spannenden Begegnungen. Mit der überraschenden Nominierung für den t3n-Web-Award zwischen Otto, Amazon und Zalando im letzten Jahr und dem Aufbau einer erstaunlich aktiven Fangemeinde auf Facebook und Twitter. Und man kann sagen: Es macht Spaß. Es bereichert um viele Eindrücke und macht stolz, wenn man es Stück für Stück wachsen sieht. Manchmal gingen Mut und Kraft leicht zur Neige. Dann war es entscheidend sich auf die Ursprünge von wohlgeraten zu besinnen. Beim Reisen in die Berge, um Kraft zu schöpfen. Mit  neuer Lust entstanden viele der im Shop und auf den Social Media Plattformen gezeigten Bilder. In Gegenden, aus denen die Produkte von wohlgeraten stammen. Und einer dieser Orte, an den es immer wieder geht, liegt mitten in Tirol. Zum 2.Geburtstag von wohlgeraten gibt es deshalb ein Gewinnspiel. Der Hauptpreis ist ein …

Hamburgs Kult-Kaufhaus 1000 Töpfe schließt

Ofen aus für 1000 Töpfe

Hamburg. Es könnte mir egal sein, wenn ein anderes Geschäft schließt. Schließlich passiert das ständig und ich selbst fühle mich in der Konkurrenz zu den „Großen“ oft wie in dem Kampf zwischen David und Goliath. Ich weiß, dass es mit etwas Pech jeden treffen kann. Idealismus ist hilfreich und zäh sollte man sein, sonst hält man den ständigen Druck auf Preise und Umsatz schlecht aus. Die Kleinen können sich vielleicht durch schmale Personalkosten und das Aufspüren von Nischen retten. Ist man größer, wächst nicht nur das Sortiment, sondern auch die Personalverantwortung und schnell steigen die Kosten. Hamburg wird bald um ein Kult-Kaufhaus ärmer sein. 1000 Töpfe – gegründet 1949 – schließt. Sie können, so wird gesagt, der gnadenlosen Preiskonkurrenz aus dem Netz nicht mehr standhalten. Ich bedauere das sehr, denn auch wenn es optisch eher mager aufbereitet ist, viel Kitsch und Trödel zwischen einem breiten Haushaltssortiment zu finden waren: 1000 Töpfe war und ist eine nützliche Fundgrube für alle Hamburger. Seit Jahren. Ich kaufte dort die neuen Türgriffe für meine erste eigene Wohnung und den …

Flagge zeigen für wohlgeraten

„Wir machen das mit den Fähnchen..“ – so hatten wir uns im Sommer eine kleine Gewinnspielaktion für unsere Fans auf Facebook ausgedacht. Leider nicht für die Ewigkeit, denn Reglement und Facebookvorschriften untersagen dem Fanpagebetreiber Aktionen dieser Art, in denen Fans animiert werden Bilder zu posten, um im Gegenzug etwas zu gewinnen. Wir brachen das Gewinnspiel ab, um Ärger zu vermeiden. Die Idee mit den Fähnchen war jedoch da und zu schade, um sie im Sande verlaufen zu lassen. Im eigenen Urlaub machten wir Bilder, die wie auf unserer Facebook-Fanpage verbreiteten. Die Aktion machte viel Spaß. Die Idee war da: „Flagge zeigen!“ Hier unsere eigene Bialetti in Death Valley/USA Und hier ein Bild unserer Facebook-Fans (Anja) , die sich dankenswerter Weise viel Mühe gaben: Jetzt sammeln wir bei jedem Spaziergang eigenhändig kleine Ästchen und packen in jede Bestellung einen Bogen mit Flagge und der Bitte bei Zufriedenheit ein Foto vom Produkt mit dem Fähnchen zu schießen. Das Bild kann dann an uns gemailt werden und mit der Übermittlung erklärt der Kunde seine Genehmigung das Bild zu …

Gestern kam Post.

Gestern kam Post. Ein Brief. Unangenehm. Ein Fehler, fett auf’s Brot geschmiert. Mit einer Abmahnung von einem Verein, der sich darum kümmert, dass niemandem Ungerechtigkeit widerfährt. Jeder kann sich dort hinwenden. Er muss den Namen nennen. Gut so. Mehr aber nicht. Ich werde nie erfahren, wer es nicht wagte,  sein Gesicht zu zeigen. Dann werden Missstände aufgeklärt. In diesem Falle folgender: ich wusste nicht, dass es Pflicht ist, bei einer Tafel Schokolade von 120 g dazuzuschreiben, wieviel nur 100 g der Tafel Schokolade kosten würden. Keine gefährliche Sache. In meinen Augen nicht mal ein Betrug. Aber offensichtlich so schlimm, dass es in diesem Lande Bürger gibt, die dann nicht zum Telefon greifen und anrufen mit dem Hinweis: „Hey – das ist ein Fehler. Ändert das!“. Nein – man unterstellt Böswilligkeit und bittet um Abmahnung und Geldstrafe. Der  Verein, der solche Fälle bearbeitet, hat eine ausgesprochen höfliche und angenehme Auskunftstelle. Unser Telefonat lief kultiviert und ergebnisorientiert ab. Natürlich habe ich die Unterlassungserklärung längst unterschrieben und füge die fehlenden Angaben ein.   Traurig finde ich, dass es …

Besprechungszimmer raumgestalt

wohlgeraten zu Besuch bei raumgestalt

Bernau. Schwarzwald. Im April 2012 führte unsere Rundreise  „wohlgeraten unterwegs“ zunächst in den tiefsten Schwarzwald – nach Bernau. Die Firma raumgestalt ist eine kleine, inhabergeführte Firma. In einer denkmalgeschützten, mit Liebe zum Detail restaurierten Scheune von 1776 werden von einem kleinen Designteam praktische Dinge für den Haushalt, Geschenkideen und Möbelstücke kreiert. Frau Rothe, die Inhaberin, begrüsst uns herzlich und führt uns durch die Räumlichkeiten. Wir erfuhren viel über das traditionelle Schwarzwaldhaus und erhielten Einblick hinter die Kulissen unseres Lieferanten. Viele der ca. 250 Artikel von raumgestalt werden in der Scheune selbst konfektioniert. Einiges übernehmen Frauen aus der näheren Umgebung. So haben diese die Möglichkeit der Heimarbeit, was gerade in ländlichen Regionen wie dem Schwarzwald  Tradition ist und den Frauen hilft, Beruf und Versorgung der eigenen Haushalte miteinander zu vereinbaren. Im Schwarzwald gibt es traditionell viel Holzhandwerk. Schreiner aus den umliegenden Ortschaften liefern beispielsweise Holzbretter, die wir bei wohlgeraten verkaufen. Ebenso haben die ortsansässigen Schreiner geholfen das alte Bauernhaus zu restaurieren: als die Zimmerleute unbedingt alte Holzdielen gegen einen neumodischen Betonboden eintauschen wollten, setzte sich die …