Allgemein, Restaurants, Lieblingsrestaurants, Restaurants, Tirol, Veranstaltungstipps
Schreibe einen Kommentar

Stubaier Dine & Wine 2016 | Tafeln im Königreich des Schnees

Österreichs Berggastronomie bietet längst mehr als Schnitzel, Kaiserschmarrn oder Hüttennudeln, selbst wenn – ich möchte das gar nicht in Frage stellen – vielen von uns bereits beim Gedanken an diese Gerichte das Herz höher schlägt. Es gibt regionale Angebote und zahlreiche Bio-Produkte auf den Hütten. Ungewöhnlich wird es, wenn auf 2900 Metern über Normalnull ein mehrfach prämiertes Gourmetrestaurant angesiedelt ist, das vom Gault-Millau-Guide 2016 mit 15 Punkten bewertet wurde und sich unlängst im Jahr 2015 die zweite Haube erkocht hat. Auf dem Stubaier Gletscher, im Königreich des Schnees, kann man es finden: das Gourmet-Restaurant Schaufelspitz.

Pasta Restaurant Schaufelspitz Restaurant Schaufelspitz am Stubaier Gletscher  butter-mit-bluetenblaetternEspresso Stubaier Gletscher

Gourmet-Himmel, plötzlich mehr als nur ein Wort

Wer den Stubaier Gletscher nicht kennt, soll wissen, dass es sich mit über 100 Pistenkilometern um das größte Gletscher-Skigebiet Österreichs und damit auch Tirols handelt. Es befindet sich südlich von Innsbruck, ganz am Ende eines lang gestreckten Tales. Der höchste Gipfel ist das Zuckerhütl mit 3.507 m, aber ganz so hoch kommt man beim Skifahren natürlich nicht. Da geht es bis zur Jochdohle auf ca. 3.150 m, einem der höchsten Bergrestaurants in den Alpen, hinauf.

Dem Stubaier Gletscher gilt meine besondere Liebe, weil ich vor vielen Jahren, als mir Skigebiete noch weitestgehend fremd waren, auf ihm Snowboarden gelernt habe. Jahr für Jahr war ich da – ich habe die Veränderungen der Pisten, das Zurückgehen des Gletschers mit Argwohn beobachtet. Nicht jede Entwicklung gefällt mir gut.  Manches hat mich nachdenklich gestimmt, aber ich konnte mich dem Reiz, wieder hier oben zu sein auch nie entziehen. Restaurants wurden umgebaut, Pisten neu eröffnet usw.. In all den Jahren bin ich nie nach dem offiziellen Schließen der Liftanlagen auf dem Berg gewesen. Ich kannte den Berg nur bei Tageslicht.

Das Gourmet Restaurant Schaufelspitz liegt etwas abgeschirmt vom Trubel des Skibetriebs hinter einer Glastür. Früher war hier einmal eine Ski-Werkstatt untergebracht. Nichts erinnerte an die mit viel Holz und Glas ausgestattete Atmosphäre von heute.

Die Räumlichkeiten sind überschaubar, denn das Publikum für ein Gourmet-Restaurant ist in dieser Höhe dünn gesät. Nach wie vor geht ein Großteil der Gäste bevorzugt in die für Familien geeignete Großgastronomie. Darin liegt eine der großen Herausforderungen für das Team: nie ist ganz klar, wieviele Gäste den Weg nach oben nehmen, wie das Bergwetter wird, das zuweilen sehr rauh sein kann und auch die Öffnungszeiten sind dem Liftbetrieb geschuldet, eher kurz.

Restaurant Schaufelspitz - Stubaier GletscherDine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz Dine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz

Dine & Wine – Ein besonderer Abend

Im Dezember vergangenen Jahres nun, erhielt ich eine Einladung zu einer Veranstaltung der besonderen Art. Auf der Dine & Wine 2016 (13./14.01.) würde das Restaurant in den Abendstunden für zwei Festessen geöffnet. Haubenkoch David Kostner hatte kooperierende österreichische Winzer geladen und alle zusammen bescherten den Gästen einen großartigen Genussabend.

Mir gefiel die Aussicht, einmal nachts am Berg zu sein, deshalb sagte ich sofort zu.  Und genau das war tatsächlich spektakulär. Die Mitarbeiter der Bergbahnen, denen ich seit jeher großen Respekt zolle, hatten große Feuertonnen rund um den Eisgrat aufgestellt. Während es am Gletscher zweistellige Minusgrade gab, feierten die Anwesenden im Inneren ein rauschendes Fest. Draußen peitschte der Wind, drinnen, wohlige Wäre. Das fand ich toll.

Dine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitzbar-zumsteinbock-stubaiergletscher schuerze-vinedine-2016-stubaiDine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz

Die Räumlichkeiten waren in rotes und blaues Licht getaucht. Wer draußen stand, bekam durch die dicken Glaswände nichts mit. Das hatte anderen nächtlichen Berg-Shows gegenüber den Vorteil, dass man hier wenigstens nicht die halbe Bergwelt aufscheuchte. Der Kork der Champagnerflaschen wurden mit einem Schwert abgeschlagen und Restaurantchef David Kostner lief ein letztes Mal die Tische ab, während sie Gäste die ersten Happen schon im Stehen serviert bekamen.

Dine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz Dine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant SchaufelspitzDine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz

Salzzitrone und andere Raffinessen

Das sechsgängige Menü wurde am Tisch serviert. Konsequent achtete man darauf, dass die Teller am Tisch immer gleichzeitig abgestellt wurden.

Jedes Gericht erhielt einen begleitenden Wein, den die Winzer detailliert vorstellten. Vom 2013er Riesling von der Domäne Wachau ging die Reise weiter über einen französischen Chateau Clerc-Milon 2005 von Barone Philippe de Rothschild. Dieser wurde dann übertroffen von einem fünfzehn  Jahre alten Wein aus Niederösterreich. Da lohnt es sich, einmal zu überlegen, was man im Jahr der Weinlese eigentlich gemacht hat. Eine kleine Zeitreise tut not.

Allein die Größe der Flaschen war ein Erlebnis, denn wer genießt unter normalen Umständen einen Schluck aus einer 12 Liter-Flasche?  Ich nicht! Die Flasche wurde – so macht man es wohl – dann auch von allen Gästen handsigniert.

Dine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz

Dem Anrichten der Speisen konnte man Dank der offenen Küche interessiert beiwohnen. Immer wenn eine Reihe Teller von Kostner und seinem Team mit viel Liebe zum Detail bestückt war, schwärmte das hübsch gekleidete Bedienungspersonal aus.

Von hier an lasse ich nun Bilder für den Abend sprechen. Dine & Wine 2016 klang bei edlen Bränden und Musik fröhlich aus und die mitternächtliche  Abfahrt mit der Eisgratbahn war ein Erlebnis für sich.

Die Veranstaltung wird 2017 erneut stattfinden. Wer gutes Essen, Wein und ein wenig Dekadenz liebt, dem kann ich dieses Event empfehlen.

zwischengericht-vine-dine-stubaistube-schaufelspitz suppe-vine-dine-schaufelspitzDine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz

Menü Dine & Wine 2016 Restaurant Schaufelspitz

Amuse Bouche

Gebeizter Thunfisch
Karfiol, Salzzitrone
(Zitrone wird hierfür ein Jahr in Salz eingelegt. Mit diesem Salz beizt man den Fisch.)

Steinpilz Essenz
Schnittlauchschwamm, Pilze, Creme fraîche

Wachtelbrust und Wachtelkroketten
Geräucherte Topinambur, Mangold-Quinoa-Rolle

Kalbsrücken und Kalbsbackerl
Kartoffel-Zwiebel-terrine, Schwarzkohl, Kastaniencreme, Süßholzjus

Ziegenkäse
Rote Bete, Chicorée, Haselnüsse

Schokoladen-Karamellschnitte
Birnensorbet, geröstete Birne, Hagebutte

Dine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz vine-dine-stubaiergletscherDine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant SchaufelspitzDine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz Dine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant SchaufelspitzDine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant SchaufelspitzDine Wine 2016 Stubaier Gletscher - Restaurant Schaufelspitz


Restaurant Schaufelspitz

Stubaier Gletscher
Gastronomie Eisgrat
Mutterberg 2
6167 Neustift / Tirol
t:+43 (0) 5226 8141 324
Öffnungszeiten Mo-So: 09.00 Uhr – 16.15 Uhr Mitte Oktober bis Anfang Mai

Vormerken: Dine & Wine 2017 findet am 13.14.01.2017 statt!


Pistenbulle am Stubaier Gletscher

Man kann über den Skitourismus in dieser Höhe gewiss geteilter Meinung sein. Auch ist diese Form von Restaurants auf Bergen eine Thematik, über die man sich auseinandersetzen kann. Für mich stellt sich immer wieder die Frage, ob es zu verantworten ist.

Es hat zwei Seiten und ich kann mich beim besten Willen nicht entscheiden. Eins steht jedoch fest: Es ist ein Erlebnis, das man nicht vergisst!

Danke für die Einladung an den TVB Stubai

 

 

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!

Jeder Kommentar freut mich!