Aktuell, Lieblingsrestaurants, Menschen, Restaurant-Empfehlungen, Südtirol
Schreibe einen Kommentar

„Selbergmocht statt hausgemacht“ – Janett Platinos Restaurant Onkel Taa

Janett Platino mit Kräutern

Gut versteckt, nahe einer Haltestelle der Südtiroler Vinschger-Bahn, liegt das Restaurant Onkel Taa in Bad Egart zwischen Vinschgau und Meraner Land. Dort zaubert die passionierte Kräuterexpertin und Vollblut-Köchin Janett Platino schier Unglaubliches aus Garten und Wiese auf den Tisch.

„Selbergmocht statt hausgemacht“ lautet ihr Motto. Die Südtiroler Köchin, die mit ihrer Familie das → Restaurant „Onkel Taa“ und das dazu gehörige → Museum mit einem unendlichen Sammelsurium Südtiroler Alltagsgegenstände und der größten K.u.K. Sammlung außerhalb Österreichs betreibt, habe ich bereits auf dem Blog vorgestellt. (Wer sich für die Geschichte des Hauses interessiert, liest bitte dort weiter.)

Bei einem erneuten Besuch in Bad Egart war nun endlich einmal genug Zeit, um mit Janett persönlich zu plaudern und einen Blick in die Küche und den wunderbaren Kräutergarten des Hauses werfen. Ein wahres Paradies! Auf den kurzen Spaziergang zwischen Restaurant und Garten, möchte ich Euch mitnehmen.

Vorratskammer

Unser Besuch beginnt im Restaurant. An einem der fein eingedeckten Tische in der Gaststube nehmen wir Platz und werden von Janett und ihrer entzückenden Mutter begrüßt. Das Restaurant wird von drei Generationen betrieben. Während sich Karl alias „Onkel Taa“, der Vater inzwischen ausschließlich um Museum und den umliegenden Wundergarten kümmert, haben die drei Damen des Hauses das Ruder in der Hand. In der Küche sorgen Janett und ihre Tochter Juliane für das leibliche Wohl. Mama „Marianndl“ übernimmt den Service. Alle übrigen Aufgaben (und davon gibt es reichlich) teilt sich das Trio, denn bis auf Montag und wenige Wochen im Jahr ist der kleine Familienbetrieb eigentlich immer geöffnet.

Von Liebstöckl bis Fliederblüten –  Alles, was der Garten hergibt

Nach dem in Südtirol obligatorischen Aperetivo verabschiedet sich die Köchin in die Küche. Ihr fröhliches: „Jetzt koch ich euch erst einmal was!“ lässt Gutes erwarten.

Wir werden von einer Geschmacksexplosion in die nächste katapultiert. Bei einem guten Glas Südtiroler Weißburgunder genießen wir folgende Gänge:

  • Onkel Taas Kartoffelscheiben vom Grill – Hauchdünne Kartoffelscheiben in hell und violett werden mit Rosmarin im Ofen gebacken. Ein perfekter Starter, der den ersten Hunger nimmt.
  • In Blüten gerollte Butter, frisch gebackenes Brot und ein leichter Kräuterquark
  • Gebackene Zucchini-Blüten an einer leichten Tomatensauce, garniert mit Tagetes- und Basilikumblüten
  • Sommerlicher Wildkräutersalat – Das ist der Knaller! Diverse Blättchen und Blüten von Zitronenmelisse, Dill, Malvenblättern, Kamillenblüten, Löwenmaul, Koriander, Liebstöckl, Kapuzinerkresse Blüten und Blätter und vielem mehr… Diesen Salat muss man unbedingt probieren!
  • Brennnessel-Schlutzer – Schlutzkrapfen mit Füllung und Brennnesselsamen  bestreut, garniert mit Kapuzinerkresseblüten – intensiv und aromatisch im Geschmack
  • Dreilei Eis: Taubnessel, Flieder und Löwenzahn, dazu ein Schokotörtchen, Vanille- und Schokoladeneis – Himmlisch! ♥ ♥ ♥

Die Bilder sprechen für sich. Den Geschmack muss man auf der Zunge spüren. – Und vor allem sehen. Da die Kräuter und Blüten aus dem Garten des Hauses kommen, ist gerade im Frühling und Sommer eine solche Vielfalt vorhanden, dass jeder Gang sowohl geschmacklich, als auch optisch ein Genuss ist.

♥ Wer zuhause unsicher ist, was man alles essen kann: bei Janett Platino bekommt man die nötige Inspiration und kann sich so möglicherweise leichter auf das eine oder andere Experiment einlassen.

Selbstgemacht statt hausgemacht

Satt und glücklich steht nun ein Gang durch die „heiligen Hallen“ des Hauses an. Schon am Eingang der Küche werden wir von bunten Blüten und üppigen Kräutersträußchen empfangen. Sie sind das Ein und Alles von Janett und werden jeden Tag frisch geschnitten. Was nicht am selben Tag verwendet wird, wird vorsichtig getrocknet und für den Winter konserviert. Aufbewahrt in sorgsam beschrifteten Gläsern schmückt es die riesige Wand, die das Herzstück des Hauses ausmacht: das riesige Kräuterregal.

Wer einmal davor gestanden hat, die Farben und Vielfalt der getrockneten und konservierten Zutaten bestaunen konnte, der ahnt, wieviel Hingabe und Fleiß in diesen Gläsern steckt.  Apotheker und Profiköche erfüllt es mit Neid und es macht deutlich, dass die Natur weit mehr essbare Schätze bereithält, als vielen von uns bewusst ist.

„Selbergmocht statt hausgemacht“ – vielleicht klingt das ein wenig störrisch. Als wäre da jemand, der glaubt, alles eine Spur besser zu machen als andere. Aber das wird der Sache nicht gerecht. Denn „selber gemacht“ bedeutet bei Janett Platino eben wirklich selbstgemacht: mühsam gepflanzt, gehegt, geerntet oder gesammelt und dann in vielen weiteren Schritten mühsam verarbeitet. In einem Haus, so erklärt sie es selbst, wird’s schließlich alles gemacht. Doch woher die Zutaten kommen? Wer prüft’s  schon genau?

Facebook Janett Platino

Mein Blick fällt auf einen großen Ballon mit einer dunklen Flüssigkeit. Nussler steht drauf und ich erfahre, dass er genau jetzt, im Juni frisch angesetzt werden muss. Die Neugier treibt mich an und nachdem Janett mir das Rezept für den Nusslikör in groben Zügen verraten hat, geht es raus in den Garten.

→ Rezept für Nusslikör

Janett Platino

Ein Garten wie im Paradies

In Beeten, die geradezu zu explodieren scheinen vor lauter frischem Grün, finden sich all die Kräuter, Blättchen und Blüten wieder, die wir auf dem Teller hatten. Janett steht stolz dazwischen und hat zu jeder Pflanze etwas zu erzählen. Kleine Schmetterlinge fliegen vorbei, beginnen sich auf ihrer Hand zu paaren. Verwunderlich ist das gar nicht…

Wir verlassen diesen romantischen und gleichzeitig verwunschenen Ort. Das „Onkel Taa“ in Bad Egart ist und bleibt einer unserer Lieblingsplätze in Südtirol.


Restaurant Onkel Taa  – K.u.K. Museum Bad Egart

39020 Töll/Partschins (BZ)
Bahnhofstr. 17
0473 967 342
www.onkeltaa.com
Öffnungszeiten Restaurant: 12-15 + 18.30-23 Uhr
Küche: 12-14.30 + 18.30-21 Uhr
Sonntagabend und Montag geschlossen


Tisch - Restaurant Onkel Taa


♥ Selber Lust auf „selbstgemacht“? Diese Rezepte mit Kräutern habe ich schon ausprobiert. Mehr unter → Rezepte

Zutaten Kräuterbutter aus Wildkräutern

Kräuterbutter aus Wildkräutern

Basilikumpesto- selbstgemacht

Basilikumpesto- selbstgemacht

Charis
Social

Charis

Travelblogger, Journalist, Online-Shopmanager bei wohlgeraten.de – blog.wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von Wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit Wohlgeraten mache.
Charis
Social

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.