Allgemein, DIY-Tipps, Hamburg
Kommentare 1

Schrauben, Bohren, Dübeln

Hamburg. „Hinter den Kassen links“, ruft mir die freundliche Dame am Infoschalter zu, als ich mit eiligen Schritten einen großen Baumarkt am Hamburger Stadtrand betrete.
Dreizehn Frauen mittleren Alters lauschen dort auf Bierbänken sitzend dem Vortrag des Werkzeugdoktors, wie sich der leicht angegraute, freundliche Herr selber nennt.
Ich setze mich dazu und möchte vor allem eines: endlich erklärt bekommen, wie man fachgerecht Gegenstände an Wänden befestigt. Nicht dass ich handwerklich ungeschickt bin. Hebepumpen, Lampendimmer, Autoreifen, das hab ich alles schon gewechselt. Aber ein Loch in die Wand? Nie!

we-can-do-itDie Voraussetzungen scheinen gut zu sein. Hinter dem Werkzeugdoktor aufgebaut stapelt sich jede Menge Werkzeug und ein großes Schild: „We can do it!“ Na also – die meinen mich!
Auf die Frage, welche Werkzeuge vorhanden sind, schneide ich mit Bohrmaschine und Akkuschrauber gut ab. Manche haben tatsächlich nur einen Hammer, andere planen bereits den nächsten Kurs: Laminatverlegen.
Eine Frau hat ihre Bohrmaschine sogar in ihrer Handtasche. „Niedlich!“ schmunzelt der Werkzeugdoktor. „Die ist aus den Siebzigern.“

bohrmaschine

Während wir Bohrwerkzeuge, Dübel und Schraubenköpfe erläutert bekommen, jagen hinter uns Gabelstapler durch lange Baumarktflure, die Musik dudelt  Unterhaltungsmusik in Dauerschleife und ansonsten sind fast ausnahmslos Männer hier unterwegs. Sie bleiben immer wieder stehen und beobachten uns schmunzelnd.

erlauterung-schraubenkoepfe

Der Werkzeugdoktor erläutert die Sicherheitsmaßnahmen beim Bohren. Dicke Ohrenschützer, Sicherheitsbrille und Handschuhe. Bei Mund- und Nasenschutz steige ich gedanklich aus.
Dass man jedoch  6 mm Dübel mit Schrauben zwischen 3,5 und 5 mm bestückt, erscheint schon wieder plausibler.

Werkzeug mit farbigen Markierungen, Frauen und Männer à la James Bond und Bohrmaschine? Diese Werbung wurde nicht für mich erfunden…Ich glaube denen kein Wort!

werkzeug-

Inzwischen sind zwei Stunden um und wir haben noch kein Loch gebohrt. Jetzt ist erst mal Pause und wir trinken den bereitgestellten Colakasten leer. Auf dem Tisch gibt es die Möglichkeit, sich einen Überblick über die verschiedenen Werkzeuge zu verschaffen.

werkzeug

Außerdem gibt es zahlreiche Bücher zum Thema und bei deren Anblick verstehe ich sofort, wieso wir vermutlich niemals Freunde werden…

buecher-zum-thema

Langsam werde ich unruhig.
Punkt 18.07 Uhr plumpst unser wirklich liebenswerter Werkzeugdoktor auf den Colakasten. Die erste Frau ergreift die Bohrmaschine und hämmert den Bohrkopf knatternd in das auf dem Boden liegende Stück Beton.

bohren-teilmehmerin

Ich weiß nun, dass ich einen lustigen Abend hatte, aber sich nichts geändert hat.
Bilder lehne ich nach wie vor an die Wand oder… Irgendwann kommt bestimmt einmal Besuch!

Und Ihr so?
***

ich beim bohren… Bild eins und zwei…

bohren-1

bohren-2

 

 

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!
Kategorie: Allgemein, DIY-Tipps, Hamburg

von

Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs – vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.

1 Kommentare

Jeder Kommentar freut mich!