Allgemein, Rezepte, Aktuell, Eingewecktes!, Top 5 Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Birnenketchup aus „Die neue Alpenküche“ | Rezept

Birnenketchup

Es liegt eine Weile zurück, dass ich das Buch „Die neue Alpenküche“ von Hans Gerlach vorgestellt habe. → Buchvorstellung hier

Nun koche ich ohnehin sehr selten nach Rezepten, aber ich habe immer wieder darin geblättert und heute war es mal wieder so weit: das Rezept „Birnenketchup“ stand schon ziemlich lang auf meinem Wunschzettel. Ich habe Birnen und alle Zutaten besorgt. Das leicht abgewandelte Rezept stelle ich hier vor.

Zutaten Birnenketchup


Zutaten für Birnenketchup

4 Birnen
2 Spitzpaprika
1 Peperoni
200 ml Birnensaft
ca. 100 ml Weißweinessig
ca. 100 g Zucker – brauner Zucker (ich habe Birkenzucker verwendet)


Die Zubereitung ist leicht und dauert eine knappe halbe Stunde. Opinelmesser von wohlgeraten.de

Birnen, Paprikas und Peperoni waschen. Peperoni, Paprika und Birnen entkernen. Alles in grobe Stücke schneiden. (Die Birnen habe ich nicht geschält. Dies gibt dem Ketchup letztlich ein intensiveres Aroma. Es empfiehlt sich im übrigen reife und saftige, aber dennoch feste Früchte zu kaufen. Am intensivsten schmeckt das Ketchup, wenn man saisonale Früchte aus dem eigenen Garten oder von einer frei zugänglichen Streuobstwiese verwenden kann.)

Paprika entkernenBirne schneidenBirne entkernen

Die Stücke schüttet man in einen großen Topf und fügt nun nur noch den Birnensaft, Weißweinessig und nach Geschmack den Zucker hinzu.  Alles kommt dann auf den Herd und muss ca. 20 – 25 Minuten vor sich hinköcheln. Am Ende sollen die Birnen weich sein und bald zerfallen.

Zerkleinerte ZutatenBirnensaft

Während das Ketchup brodelt, kocht man Wasser auf und spült damit Gläser oder Flaschen aus, in die man das Ketchup im Anschluß füllen möchte.

Das Ketchup entsteht letztlich, indem die noch heiße Masse mit einem Pürierstab in eine sämige Masse umwandelt. Alles noch heiß in die bereitgestellten Gläser füllen, schnell zuschrauben und dann auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

Gläser

Wir haben das Ketchup zu frisch gebratener Leber probiert. Es schmeckt nach Aussage des Buchautoren auch zu Bergkäse, Ziegenkäse oder anderem Kurzgebratenem. Da müsst Ihr einfach testen, was Euch am besten schmeckt.

Das Rezept ist schnell zubereitet, eignet sich auch für Feiertage und für Gäste. Bei Kindern sollte man möglicherweise auf die Chilischote verzichten. Viel Spaß!

Birnenketchup aus "Die neue Alpenküche"Birnenketchup

Das Buch „Die neue Alpenküche“ ist im DK-Verlag erschienen. Der Autor ist Hans Gerlach.

Die neue Alpenküche - DK-Verlag

Ein weiteres Rezept daraus habe ich hier veröffentlicht: Muskatkürbis mit Speck und Salat

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!

Jeder Kommentar freut mich!