Allgemein, Restaurants, Rezepte, Aktuell, Aufläufe, Pfannengerichte, Deutschland, Kuchen, Gebäck, Top 5 Rezepte
Kommentare 1

Quarkkeulchen | Hausmannskost aus Kindertagen

Gmundner Keramik Grauer Hirsch mit Quarkkeulchen von Wohlgeraten

Ein Gericht meiner Kindertage sind Oberlausitzer Quarkkeulchen, die ganz einfach herzustellen sind, wenn man einige gekochte Kartoffeln, etwas Quark und klassische Grundzutaten im Haus hat. Eine handgeschmiedete, ordentliche Eisenpfanne, wie man sie bei wohlgeraten bekommt, ist auch von Vorteil. Die kann man auch für Kaiserschmarrn und andere Köstlichkeiten immer gut gebrauchen .

Schnelles Zwischengericht aus übrig gebliebenen Kartoffeln

Das Gericht schmeckt Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen, wenngleich ich es Erwachsenen eher als Ersatz für einen Kuchen oder als Nachtisch anbieten würde.

Wieviel man macht, hängt davon ab, ob man es als Hauptspeise oder Zwischengericht anbieten möchte. Ich halbiere das Rezept oft für meine Tochter und mich, aber wir essen immer ruckzuck alle auf, weil man sie auch in die Schule mitgeben kann und kalt essen. Einfach mal testen.

Zutaten Quarkkeulchen

1 kg gekochte und gepellte Kartoffeln
500 g Quark / Topfen
200 g Mehl
60 g Zucker
Prise Salz
50 g Rosinen / kann man notfalls durch Canberras oder Blaubeeren austauschen
2 Eier
Butter zum Braten, etwas Zitrone, Zucker, Zimt

Die gepellten Kartoffeln werden mit einem Stampfer zerquetscht. dann mischt man sie mit dem Quark, den Eiern, Zucker, Mehl usw.. Ganz am Schluß werden die Rosinen untergehoben. Man kann das mit dem Einsatz von etwas Kraft sehr gut ohne einen Handmixer oder andere elektrische Hilfsmittel machen.

Nun etwas Butter/Fett in einer Pfanne zerlassen und aus der Masse kleine Nocken abstechen. Formt man sie mit der Hand, ist es hilfreich, den Prozess mit Wasser geschmeidig zu halten. Dann klebt der Teig nicht so an den Fingern fest.

In der Eisenpfanne gut goldbraun ausbacken. Mit Zucker und Zimt servieren.

Schmeckt auch mit Apfelmus, kalt und warm oder mit dem Alpenkaramell von Tiroler Edle.

 

 

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!

1 Kommentare

  1. Gwarggeulchen – so haben wir in den sächsischen Kindertagen diese köstlichen vegetarischen „Bouletten“ (würde der Berliner sagen) genannt und mit Lust in uns hinein gestopft.
    Danke für das Rezept – werde es sofort nachmachen!

Jeder Kommentar freut mich!