Allgemein, Restaurants, Aktuell, Lieblingsrestaurants, Museen, Restaurants, Südtirol
Kommentare 4

Onkel Taa | Kaiserin Sissi und die Weinbergschnecken

Töll/Partschins | Südtirol.  – K.u.K. Museum Bad Egart lese ich auf einem Schild und denke: Oha, da tragen die Südtiroler ja wirklich mal wieder alles zusammen. Gerade sind wir von einem überraschenden Besuch im Schreibmaschinenmuseum Partschins zurück und nun soll hier, ca. 6 km von Meran entfernt, schon wieder eine solche Kuriosität lauern – ein Museum über die Zeit von Sissi und Franz?

Der Neugier geschuldet, überqueren wir die Gleise der Vinschger Bahn und folgen einer winzigen Straße entlang der Etsch, die auf italienisch übrigens Adige heißt. Hier in etwa endet das Meraner Land. Das Vinschgau beginnt. Auf der einen Seite fließt also die Etsch, am Hang in einer eher feucht dunklen Ecke steht ein Haus und dahinter beginnen die Berge.

Für Diebe verboten - Onkel Taa

Ein verwunschener Ort: Das Haus von Onkel Taa

Es ist ein mild-trüber Tag im Juni. Bäume und Sträucher sind dicht belaubt und weil das Wetter nicht mitspielt, ist es schon früh vergleichsweise duster. Möglicherweise macht das einen Teil des Zaubers aus, den wir empfinden, als wir das Haus von Onkel Taa erreichen oder das K.u.K. Museum – ganz wie man will, denn eigentlich ist alles ein und dasselbe: ein riesiges Museum!

Wir stellen das Auto ab und so ganz geheuer ist mir nicht dabei. Besucher sind hier heute abend keine und überall steht seltsame Kunst herum. Eine kleine Kapelle am Straßenrand ist über und über mit Figuren verbaut und aus dem Inneren des Hauses leuchtet warmes Licht. Wo sind wir hier bloß?

Restaurant Onkel Taa Südtirolsammelsurium-onkel-taa kachel-nackte-onkel-taakapelle-onkel-taa

Rund um das Haus sind zahlreiche Schilder angebracht und schon bald wird klar, dass es sich hier um ein Gesamtkunstwerk handelt. Onkel Taa – es gibt ihn wirklich – sammelt gern und neben den zahlreichen Objekten für das K.u.K. Museum sind auch völlig verrückte Dinge dabei. Beine einer Schaufensterpuppe staken in einem Baum in die Luft und überall sind merkwürdige Figuren aus Holz und anderes zu entdecken.

mein-garten-onkel-taa durchgang-verbotenstrassenansicht-onkel-taalangsam-geniessen-onkel-taa winzerschild

Die Luft ist etwas feucht, das dichte Blattwerk ums Haus recht dunkel: da kann man sich schon ein wenig gruseln.

Für das K.u.K. Museum sind wir zu spät. Wir können noch lesen, wie die Sammlung entstand. Eine Besichtigung müssen wir auf einen anderen Termin verschieben. Genau richtig ist es allerdings für einen Besuch von Onkel Taas Restaurant, das eine echte Besonderheit in Südtirol darstellt und deswegen unbedingt empfohlen werden muss.

Das Haus, in dem sich Museum und Restaurant befinden, ist ein lang gestreckter Bau, der offenbar schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Alte, in Stein gehauene Becken und Steinschilder verweisen auf den Namen Bad Egart. Hier an dieser Stelle befindet sich das älteste Heilbad Tirols und seit 1430 neben der früheren Kureinrichtung auch ein Restaurant.

Das heute existierende Gebäude wurde um 1822 erbaut und war während der Kaiserzeit u.a. ein Badehaus, welches auch die Kaiserin Sissi aufsuchte, wenn sie zur Kur in Meran weilte. In dieser Zeit war Südtirol Teil der Österreich-Ungarischen Monarchie, was möglicherweise das Interesse von Onkel Taa erklärt. Auf jeden Fall wird verständlicher, wieso man an diesem eher abgelegenen Ort eine so umfangreiche Sammlung über den österreichischen Kaiser und seine Gattin vorfinden kann.

Brunnenschild Bad EgartSchild Heilanstalt Bad Egart Südtirol

Weinbergschnecken und Kapuzinerkresse

Wir sind genug um das Haus geschlichen und haben Hunger. Der Empfang ist freundlich. In der großen mit schönen Tiroler Holzmöbeln und allerlei Dekoration ausgestatteten Gaststube, suchen wir uns einen gemütlichen Platz aus.

Ich weiß gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll. Auf das schöne weiße Tischtuch und den alten gemütlichen Herrgottswinkel? Oder doch lieber auf den Fussboden in den Onkel Taa in Andenken an die Römer, die hier wohl zu allererst waren, ein paar Münzen hat einarbeiten lassen.

Gaststube Onkel Taafussboden-onkel-taa tellerboard-onkel-taasitzecke-onkel-taa

Wir bestellen Salat und und typisch Tiroler Küche und müssen nicht lang warten. Was für ein Genuss! Janett Platino, die hier kocht, ist die Tochter von Onkel Taa und hat es drauf. Das Auge kann sich kaum sattsehen an der köstlichen Dekoration aus frischen Blüten, die aus dem eigenen Garten stammen und auch sonst finden sich zahlreiche regionale Zutaten, die das Essen auf dem Teller zum Genuss machen.

An die eigentliche Spezialität von Onkel Taa wagen wir uns heute nicht heran: Weinbergschnecken stehen hier auf der Karte und werden in über zwanzig Variationen angeboten. Diese Schnecken kommen aber nicht irgendwoher, sondern, wie wir später selber noch im Halbdunkel inspizieren werden: sie werden hier im Garten gezüchtet!

Weit über die Landesgrenzen ist das Restaurant dafür bekannt. Die Schnecken von Onkel Taa sollen zu den besten in Europa gehören. Wie gesagt, ich habe es nicht getestet. Das und den legendären Feigenkaffee der Kaiserin Sissi müsstet Ihr schon selbst probieren.

Für mich war Onkel Taa ein absolutes Erlebnis-Restaurant, eine schöne Zufalls-Entdeckung. Wenn ich wieder nach Südtirol komme, fahre ich wieder her!

Salat Restaurant Onkel Taa SüdtirolRestaurant Onkel Taa Bad Egart Menü Onkel Taa - WeinbergschneckenRestaurant Onkel Taa Bad Egart

Noch ein paar Fakten:

Bad Egart verfügt nach wie vor über eine eigene und auch staatlich zugelassene Heilquelle. Museumsbesuchern ist diese offen zugänglich.

Onkel Taa heißt mit bürgerlichen Namen Karl Platino. Gemeinsam mit seiner Familie hat er Museum und Restaurant fest im Griff. Er ist nicht nur Wirt und Museumsdirektor. Auch mit Wein kennt er sich aus – offenbar ein echtes Unikum.

Die Schnecken, die hinter dem Haus gezüchtet werden, ernähren sich unter anderem von Salat. Man kann Ihnen jederzeit beim Wachsen zusehen.

Wer nicht drinnen sitzen mag, sitzt draußen. Auch ein bestuhltes Weinfass steht  für die Gäste bereit. Kinder werden hier jede Menge zu schauen haben!

Restaurant Onkel Taa  – K.u.K. Museum Bad Egart

39020 Töll/Partschins (BZ)
Bahnhofstr. 17
Tel. 0473 967 342

http://www.onkeltaa.com

Öffnungszeiten: Restaurant: 12-15 + 18.30-23 Uhr
Küche: 12-14.30 + 18.30-21 Uhr

Schneckenzucht Onkel Taa


 

Übernachtungstipps für die Region?

Ottmangut Meran  ***  Imperial Art Hotel Meran  ***  Vigilius Mountain Resort Lana

Gartenblick Ottmangut Meran - Wasmannzimmer Imperial Art Hotel Meran Vigilius Mountain Resort - Aussenbecken Whirlpool

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!

4 Kommentare

  1. Liebe Charis, Du hast ja die letzten Geheimtipps in Südtirol entdeckt und verrätst sie auch noch!
    Stimmt nicht ganz, schon im älteren Peter Peters Gastroführer taucht Onkel Taa als Kuriosum auf.
    Die Schnecken sind wirklich erstklassig bei ihm und die Patina, die alles überzieht, die muss man mögen. Wenn man zuviel gebechert hat, sieht sowieso alles anders aus und leicht schwankend schafft man die paar Meter zur Haltestelle der Vinschgerbahn um ohne Alkoholkontrolle nach Hause zu kommen. Schöner Bericht aus dem Sommer – da ist es bei Onkel Taa auch am angenehmsten.
    Danke!
    Andreas

  2. Was für eine Entdeckung. Am Liebsten würde sofort losfahren. Ein toller Bericht und großartige Fotos. Vielen Dank dafür.

Jeder Kommentar freut mich!