Allgemein, Reise, Hotels, Hotels Österreich, Vorarlberg
Schreibe einen Kommentar

Modernes Gastgewerbe im Bregenzerwald: Hotel Krone – Hittisau

Bregenzerwald. Hittisau. Aus dem Bregenzerwald nahm ich eine Erkenntnis mit, die so nicht vorhersehbar war: Alice Schwarzer und ich können einer Meinung sein. Am selben Tag und am selben Ort, wenngleich wir uns nur knapp nicht über den Weg gelaufen sind. Ein Eintrag im Gästebuch des Hotels gibt davon Zeugnis und bestätigt: in die Krone in Hittisau würden wir beide wieder gehen.

alice-schwarzer-hotel-kroneKrone Hittisau – Traditionshotel im Bregenzerwald

Wieso wir derart schnell zu dieser Übereinstimmung kamen, erkläre ich hier:

Auf meiner Reise nach Vorarlberg übernachtete ich in diesem altehrwürdigen und zugleich modernen Haus am Dorfplatz von Hittisau im Bregenzerwald. Ein wunderbar traditionelles Hotel, das vor ein paar Jahren mit viel Feingefühl und Vorarlberger Handwerkerkunst saniert worden ist. Geführt wird das Hotel von den Eheleuten Nussbaumer, die das Haus bereits in dritter Generation bewirtschaften.

hotel-krone

Manches ist hier anders als gewohnt und gerade das macht das Hotel Krone in meinen Augen besonders liebenswert. Während in vielen Hotels die Dame des Hauses vordergründig für die Gäste zuständig ist, ist es hier umgekehrt. Frau Nussbaumer steht nicht an der Rezeption. Sie steht in der Küche und ist für das leibliche Wohl der Gäste zuständig. Dies gelingt ihr so exzellent, dass es zu einer Gault Millau-Empfehlung (15 Punkte) und zwei Hauben reicht. Ein Blick in die Weinvorrräte des Hauses im vor wenigen Jahren neu installierte Weinkühlschrank, lässt erahnen, wie gut es sich in den unterschiedlichen Stuben (alt und neu) speisen lässt.

wein-hotel-krone

Die Gäste werden derweil von ihrem Mann hervorragend betreut. Auf charmante, zurückhaltende Art ist er stets präsent und um den Gast bemüht. Fragen werden beantwortet und Wünsche erfüllt. Während das Frühstück aufgetragen wird, packt er immer wieder selbst an, räumt Tische ab oder lädt Gäste zu Wanderungen und Führungen mit Handwerkern des Werkraums ein. Man fühlt sich willkommen und genießt die familiäre Atmosphäre, die in diesem Haus gelebt wird.

*Frühstücksbufett der Krone

geniesserfruehstueck-krone-hittisau

*Gmundner Keramik, geflammt.  Da musste ich mich  gleich wohlfühlen..

gmundner-krone-hittisau

Was Krone und Bregenzerwald weiterhin so eng verbindet, erkennt man schnell auf einem Spaziergang durch den Ort. Lange, säuberlich gesägte Holzlatten türmen sich in großen Stapeln um eine Sägerei. Es gibt alte Bauernhäuser und moderne Neubauten. Sie verbindet eines: der natürliche Werkstoff Holz, der hier in der Vorarlberger Region auf eine so moderne und schlichte Art und Weise verbaut wird, dass er Architekten aus aller Welt für Studien anzieht. Auch das Hotel Krone hat beim Umbau auf Holz gesetzt und mit dem Werkraum Bregenzerwald  den perfekten Partner für eine zukunftsweisende Modernisierung gefunden.

hittisau-ortsansicht

Man reduziert hier gern und besinnt sich auf das Wesentliche. Das trifft auch auf die Zimmer der Krone zu: Die Zimmer sind funktionell und ohne Schnörkel ausgestattet. Statt großem Flatscreen-Fernseher steht dem Besucher eine Musikanlage mit klassischer Musik zur Verfügung. Wer das Internet nicht lassen mag, dem bietet der Chef ein iPad zum surfen. Und in der Hauspost steht an jedem Morgen zuerst ein Gedicht. Wieso nicht endlich wieder einmal Zeit zum lesen?

zimmer-krone-hittisau

badezimmer-krone-hittisau

Wer länger bleibt, verbringt gewiss gern ein paar Stunden mehr im gemütlichen Kaminzimmer, in dem es Bücher, Spiele, Tee und ein knisterndes Feuer gibt. Im Winter stelle ich mir das ausgesprochen gemütlich vor.

kaminzimmer-mit-lesesecke

Die Krone ist kein Wellnesshotel. Ganz ausdrücklich hat man auf diesen Bereich verzichtet. Es gibt keinen Skikeller und auch keinen Mountainbikeverleih. Wer sich bewegen mag, der wandert. Entweder ein Stück weiter weg oder eben einfach durch den Ort. Ich habe bereits wenige Meter entfernt das erste grüne Wunder erlebt.

gemuesebeet

In die Sauna konnte ich dennoch. Ein kleiner Saunabereich steht den Gästen auf Anfrage zur Verfügung. Mit zwei Personen findet man dort bequem Entspannung und muss sich diesen Genuss nicht mit anderen teilen.

Mein Fazit:

Die Krone in Hittisau ist ein angenehm kleines, inhabergeführtes Hotel in dem man sich ausgiebig und gut entspannen kann. Gaumenfreuden, Kunst und Kultur zugewandte Gäste werden sich hier wunderbar erholen und viel zu entdecken haben.

Das einzige in Österreich befindliche Frauenmuseum ist in Hittisau, die Schubertiade bietet Konzertliebhabern in den Sommermonaten zahlreiche Veranstaltungen. Wer es sportlich mag, geht wandern oder spielt Golf.


Mein Besuch im Hotel Krone stand in Zusammenhang mit meinem Besuch der Messe Gustav im Oktober 2013.

Ich war auf Einladung der Vorarlberg-Tourismus unterwegs. Meine Beschreibung des Hotel Krone spiegelt meine persönlichen Reiseindrücke wieder.

Hotel Gasthof Krone ****

Am Platz 185

A-6952 Hittisau
T +43 (0) 5513 6201

http://www.krone-hittisau.at/de/home/

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!

Jeder Kommentar freut mich!