Alle Artikel in: Tirol

Bootshaus am Achensee

Schneegestöber, brennende Steine, Bergfexe – ein Wochenende am Achensee

Achensee. Tirol. Wochenenden erscheinen oft so kurz. Dabei kann man mit wenigen Stunden mehr, ein paar guten Tipps in der Vorbereitung und geschickter Planung ungemein viel herausholen. So viel, dass es noch lange nachwirkt. Wie mein Wochenende am Achensee in Tirol. Zunächst war ich skeptisch. Pertisau am Achensee. Den Ortsnamen hatte ich mal von einem Onkel gehört, der mit dem Seniorenclub Busreisen machte. Ich musste schmunzeln und sah mich bereits zwischen Rentnern bei einem Stück Kuchen mit Sahnehäubchen sitzen. Andererseits, der Achensee versprach Bewundernswertes: das Blau des Wassers im Sommer, Wassersportmöglichkeiten, tolle Wandergebiete im Karwendel und Rofan (beides habe ich schon mehrtägig durchlaufen) und Skigebiete zur Rechten und zur Linken beim Passieren dieser Gegend im Winter. Es versprach, spannend zu werden. Und als ich endlich ankam, wurden meine Erwartungen deutlich übertroffen. Deswegen erzähle ich am besten von Anfang an! Tag 1 – Von Hamburg in die Berge flie(h)gen Am Freitag startete ich mit dem Flieger von Hamburg nach Innsbruck. Mein erstes Mal auf die bequeme Art. Im Vergleich zu Auto oder Zug für Nordlichter ein …

Tuifl-Maske Krampuslauf Tirol

Brauchtum in Tirol | Krampuslauf

Stubaital. Tirol. In diesen Tagen beginnen in zahlreichen Orten in den Alpen die Krampus- oder auch Tuifl-Läufe, ein Brauch, von dem ich bis zum Herbst 2012 noch nichts gehört hatte. Gruselig geht es bei diesen Umzügen zu und ich würde mir das Spektakel gern einmal ansehen. Unsere Drechslerei, von der ich bei jedem Besuch die handgesägten Holzherzen aus altem Stadlholz und Küchenbretter aus Tiroler Alpenholz mitnehme, wirkt nach außen hin sehr beschaulich. Man könnte sie als unmodern bezeichnen, weil sie keinerlei Zugang zu moderner Technik hat. Es gibt keine Webseite und noch nicht einmal eine Mailadresse.  Wenn ich etwas kaufen möchte muss ich hinfahren und es selbst abholen oder ich kann es eben nicht verkaufen. Aber in meinen Augen ist diese Werkstatt sehr gemütlich.

Tiroler Reine Seife Gletschermilch

Duft der Alpen: Tiroler Reine Seife

Innsbruck. Tirol. Es war mir tatsächlich nicht zu blöd. Ich hatte ein Stück Tiroler Reine Seife Gletschermilch im Gepäck, als ich vor kurzem  „Top of Tyrol“ auf dem Stubaier Gletscher besuchte. Denn aus den Tiroler Bergen kommen die Grundstoffe, die die Tiroler Reine Seife zu einem besonderen Erlebnis für die Sinne werden lassen. Und weil ich die Dinge so gern in der Umgebung zeige, mit der ich sie verbinde, musste die Seife einmal im Rucksack mit hoch auf den Gletscher.

Tiroler Edle – Schokolade vom Tiroler Grauvieh

Landeck. Tirol. 2003 – auf dem Weg von Zürich in Stubaital, machte ich Pause an einer Raststätte in der Nähe von Landeck/Tirol. Drinnen eine schön im Tiroler Stil eingerichtete Ladentheke : es gab Speck aus Tirol, Käse und allerlei Spezialitäten. Und ich entdeckte kleine Tafeln Schokolade aus der Milch des Tiroler Grauviehs. Minuten später hielt meine erste Tiroler Edle in den Händen. Ein unvergeßlicher Genuss! Jahre später, mit dem Entstehen von wohlgeraten war klar: diese Schokoladen müssen in meinen Onlineshop. Gesagt, getan und als wir im April dieses Jahres durch Tirol zu Lieferanten reisten, stand ich das erste Mal vor der Konditorei Haag – mitten in Landeck, nahe eines schönen kleinen Platzes mit traumhafter Aussicht. Drinnen im Café wurden wir freundlich empfangen. Der Blick nach draußen ist ein Traum.     Frau Haag begrüßte uns freundlich und holte Ihren Mann, der uns ebenso herzlich empfing und eine Führung durch sein Schokoladenreich anbot. Nichts lieber als das! Wir ließen also die köstlichen Konditoreiwaren links liegen und stiegen ein paar Stufen herab in Backstube und Schokoladenfabrikation. Hier …

Holzhocker Stubaital Tirol

Tirol – Hohe Alpengipfel und Holzhandwerk

Tirol. Kurz hinter Innsbruck in Tirol – noch bevor man den Brenner über die Alpen nach Italien nimmt, öffnet sich rechterhand ein langgezogenes wunderschönes Tal – das Stubaital. Es ist eines der schönsten Täler hier und wir besuchen es im Sommer zum wandern – im Winter zum skifahren. Wir genießen Gastfreundschaft und Tradition und haben eine Pension hier gefunden, in der wir immer willkommen sind. Genau da haben wir  die schönen Holzherzn entdeckt, die es bei wohlgeraten gibt.