Allgemein, Restaurants, Rezepte, Kuchen, Gebäck
Kommentare 1

Rezept: Bratapfel à la wohlgeraten

Fertige Bratäpfel

Weihnachtszeit ist Bratapfelzeit. Auch bei wohlgeraten!  Jedes Jahr füllen wir sie und freuen uns, wenn sie im Ofen langsam gar werden. Am Ende werden Sie mit Vanillesoße übergossen. Hier beschreibe ich, wie wir sie bei uns zuhaus zubereiten.


Pro Person wird ein Apfel benötigt. Empfehlenswert ist ein leicht säuerlicher Apfel, wie z.B. ein Boskoop.

Leicht säuerliche Boskop-Äpfel

Die Äpfel müssen mit einem Messer von ihrem Kerngehäuse befreit werden. Das dabei entstehende Loch sollte nicht zu groß werden, da sonst die Füllung nicht mehr so guten Halt findet.

Kerngehäuse wird entfernt

Die fertigen Äpfel werden in eine feuerfeste Form gelegt. Ein tiefes Bratenblech eignet sich für größere Mengen.

Äpfel in feuerfester Form

Für die Füllung der Äpfel hat man viele Möglichkeiten. Wir bevorzugen eine wenig ausgefallene, sehr urtümliche Variante mit gemahlenen Nüssen oder Mandeln, Honig, Rosinen, evt etwas Würfelzucker, wenn die Äpfel sehr sauer sind und Marzipan. Sie können das nach Lust und Laune probieren. Man kann praktisch nichts falsch machen. Das Mischungsveerhältnis sollte vom eigenen Geschmack abhängig gemacht werden. Auch getrocknete Cranberrys passen zum Beispiel. Am Ende sollte eine Prise Zimt nicht fehlen!

Füllung Bratapfel

Auf die fertig gefüllten Äpfel legen wir manchmal einen ausgestochenen Marzipanstern oder wie hier eine Schneeflocke. In die Auflaufform kommen ein paar Orangenscheiben.

Vorbereitete Bratäpfel

Die Bratäpfel kommen nun in den auf mittlerer Hitze vorgewärmten Backofen – ca. 180°C. Dort einfach braten lassen und immer wieder beobachten.

Bratäpfel im Ofen

In der Zwischenzeit bereitet man eine Vanillesoße zu, die dann zu den Bratäpfeln gereicht wird. Die Garzeit ist schwierig genau zu benennen, denn diese hängt stark von der Festigkeit der verwendeten Äpfel ab. Man kann vorsichtig hineinstechen und prüfen, wie weich sich die Äpfel anfühlen. Zu sehr aufbrechen sollten sie nicht in der Hitze, denn dann zerfallen sie schnell. Ein leichtes Aufbrechen ist jedoch durchaus erwünscht.

Vorsicht beim „aus dem Ofen holen“!

Fertige Bratäpfel

Die fertigen Äpfel serviert man auf dem Teller oder in einer Schüssel und reicht die Vanillesoße dazu. Diese schmeckt am besten, wenn man sie über den noch heißen aufgebrochenen Apfel fließen lässt.

Guten Appetit!

Fertiger Bratapfel_2

Folge mir!

Charis

Inhaberin bei wohlgeraten
Ich bin Charis, Inhaberin von wohlgeraten | Wir lieben Berge! Das ist mein Blog. Ich berichte über Reisen und Erlebnisse unterwegs - vielfach in den Alpen oder in Bergregionen, über Handwerk und Traditionen, lasse mir in den Kochtopf schauen oder teile Erfahrungen, die ich im Alltag mit wohlgeraten mache.
Folge mir!

1 Kommentare

  1. Endlich mal ein gut geschriebener Artikel, vielen Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich diesen Blog leicht zugaenglich.

Jeder Kommentar freut mich!