Autor: Charis

Schlüsselanhaenger Brezn - wohlgeraten.de

Germbretzeln | Nach einem Rezept von 1913

Dieses Rezept habe ich in einem alten Kochbuch für österreichische Küche gefunden, als ich nach einem Fotogrund für diese Schlüsselanhänger suchte. Leider habe ich es selbst noch nicht probiert – ich freue mich also, wenn Ihr Eure Back-Erfahrungen mit mir teilt. :) Sobald ich die Brezn selber einmal gebacken habe, reiche ich selbstverständlich ein Foto nach!

Buch Technik in den Alpen - Folio Verlag

Technik in den Alpen | Sachbuch für Neugierige

Wenn der Winter kommt und sich endlose Blechlawinen Richtung Süden bewegen, um überzuckerte Gipfel zu erobern, dann setzt das in den Bergregionen der Alpen eine gewaltige Maschinerie in Gang. Längst sind die Zeiten vorbei, in der man auf Holzbrettln und von Strickstrümpfen und Lodenjuppe gewärmt, die Berge erklomm. Heute rauschen wir im Hochgeschwindigkeitszug durch untertunnelte Bergmassive, schweben in modernen Gondeln auf die höchsten Gipfel und rauschen auf High-Tech Material wieder hinunter ins Tal. Der Schnee ist natürlich auch nicht mehr echt, sondern wird längst durch ausgeklügelte Systeme an genau jenen Stellen ausgelegt, von denen sich die Region, den größtmöglichen Hype verspricht. Die Alpen sind hoch technisiert. Wir liefern uns dieser Technik aus, verlassen uns auf sie und wissen oft sehr wenig darüber. Ein Autorenteam hat sich dieser Thematik nun angenommen und ein Sachbuch darüber geschrieben. Es heißt „Technik in den Alpen“, erschien im Folio-Verlag und erklärt übersichtlich, welche technischen Wunderwerke uns in den Bergen umgeben.

Reisfeld japanische Alpen

Die Japanischen Alpen – Zwischen Gipfelglück und Reisfeldern

Die Japanischen Alpen – bis vor wenigen Monaten hatte ich über diese Region Japans nie etwas gehört. Nun, zurück zuhause, gehört der Besuch dieser traumhaft schönen Landschaft zu den schönsten Reiseerinnerungen meines Lebens. – In diesem Bericht möchte ich Anregungen geben, Fragen beantworten, die sich im Vorfeld oder vor Ort stellten und vor allem Mut machen, in dieses weit entfernte und wunderschöne Land aufzubrechen. Es ist ein Reisebericht über eine Land, in dem es noch unendlich viel mehr zu entdecken gibt.

Buch WeinBau - Andreas Gottlieb Hempel - Folio Verlag

WeinBau – Wein und Architektur in Südtirol | Buchvorstellung

Wenn es um Wein und Architektur in Südtirol geht, ist er meine erste Adresse: Andreas Gottlieb Hempel. Der gebürtige Dresdner, der seit 2003 in Südtirol lebt, ist Fachmann auf beiden Gebieten. Kaum eine Kellerei in Südtirol, zu der er keine Geschichte zu erzählen weiß, kaum ein Bau eines traditionellen oder modernen Gebäudes, zu dem er nicht viele Fakten beisteuern kann. – Nun hat der Professor Dipl.-Ing. Architekt und  Publizist, der gleichzeitig auch Diplom-Sommelier und Genussbotschafter Südtirols ist, ein neues Buch herausgebracht: WeinBau – Wein und Architektur in Südtirol. Er schildert hier, wie sich das Zusammenspiel von Wein und Bau in den Jahrhunderten geändert hat. Wie „die Qualität des Bauens der Qualität des Weins entspricht“ und wie sich nach Jahren der Qualitäts-Vernachlässigung ein neuer Boom in Südtirol entwickelte, das Niveau der Weine anstieg und gleichzeitig die Präsentation der „Ware“ eine Vorzeigequalität bekam, wie man sie weltweit nicht allzuoft wiederfinden kann.

Charis Küche Gius la Difusa

Über den Dächern von Kaltern | Wohnateliers Gius la Diffusa

Kaltern. Südtirol. Südtirols Süden habe ich in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt, dabei ist das ein großes Versäumnis, denn diese Gegend ist nicht nur im Herbst sehr beliebt! Auf unserer letzen Reise verschlug es uns eher zufällig in dieses vom Weinanbau geprägte Gebiet südlich von Bozen und ich habe von dort einige Anregungen mitgebracht – allem voran eine Empfehlung für eine wunderschöne Ferienwohnung: Gius la Diffusa. Ein Städtchen voller Verlockungen Die Wohnappartements Gius la Diffusa befinden sich im Herzen des kleinen Örtchens Kaltern, direkt oberhalb des Kalterer Sees. Reist man mit dem Auto an, erreicht man den Ort von Bozen aus nach nur wenigen Minuten Fahrzeit. Kaltern hat sich ganz offensichtlich voll und ganz dem Wein verschrieben. Kaum hat man das Ortsschild hinter sich gelassen, reihen sich Cantina an Cantina und diese wirken so einladend, dass ein Kurzbesuch hier gar keine Option sein kann. Für Genuss braucht man Zeit. Und dass man in Südtirol wunderbar kocht, ist schon länger kein Geheimnis. In und um Kaltern gibt es viele tolle Lokale! Über den Dächern von Kaltern Die Ferienappartments Gius la Diffusa befinden …

Gradonna Mountain Resort

Eintauchen in die Berge | Gradonna Mountain Resort Kals

Kals. Osttirol. Das Kalsertal in Osttirol, an der Grenze zu Salzburg und Kärnten ist kein Durchgangstal und daher ein kleiner Geheimtipp, denn das Tal, aus dem sich ein grandioser Blick auf den 3.798 m hohen Großglockner eröffnet, hat eine Menge zu bieten. Weit mehr, als ich bei meinem kurzen Besuch im Oktober entdecken konnte – kein Ort Österreichs ist so nah mit dem König der Berge verbunden wie dieser. Kals am Großglockner liegt inmitten von Glockner-, Schober- und Granatspitzgruppe und zeichnet sich durch eine malerische hochalpine Landschaft aus, die vom ersten Moment an verzaubert. Am Ende des Kalsertales befindet sich das Gradonna Mountain Resort – ein Ort der Erholung, zum Kraft schöpfen und für vollendeten Berggenuss. Ein Ort, den man kennen sollte.

Wasserfall Herbst

Bittersalz im Salzkammergut – Eine Vorschau

Um 7.00 Uhr ein Bittersalzgetränk trinken, 7.30 Uhr Morgengymnastik, sparsame Kost und früh ins Bett? Was nach einem harten Programm klingt, wird meine nächsten Tage bestimmen, denn in der nächsten Woche werde ich mich auf das Abenteuer einer VIVAMAYR-Kur nach den Prinzipien von FX Mayr einlassen. Ich werde auf gewohnte Dinge verzichten, hoffentlich einmal richtig viel schlafen, die Seele baumeln lassen und entspannen. Ob es die übliche österreichische Gemütlichkeit beschert: ich werde es erfahren. Die Lage des Hauses klingt vielversprechend – malerisch am Altaussee gelegen, befindet sich Vivamayr Altaussee im steirischen Salzkammergut. Den See vor der Türe mit seinen Nebelschwaden und Bergen, die herbstlichen Farbspiele und erste Kälte – auf all das freue ich mich sehr. Je nachdem, wie fit ich bin, werde ich ein kleines Tagebuch führen und von den Erlebnissen berichten. Im Anschluß ohnehin. Wenn Ihr Fragen habt oder Euch etwas besonders interessiert, dann schreibt mir gern. Wir lesen uns! Auf in die Berge! Hier findet man mich: VIVAMAYR Altaussee Fischerndorf 222 8992 Altaussee http://www.vivamayr.com/altaussee/ Zu dieser Reise wurde ich eingeladen.

Edition Raetia Frauen im Aufstieg

Frauen im Aufstieg | Eine weibliche Sicht auf die Berge

Hittisau. Bregenzerwald. Gibt es eine weibliche Sicht auf die Berge? – Diese Frage hat sich das Frauenmuseum in Hittisau in diesem Jahr gestellt. Die Ausstellung, die am 26.10.2016 mit einer Finissage endet, malt ein umfassendes Bild über die Rolle der Frau im alpinen Raum. Von der Bergbäuerin über Bergsteigerinnen bis hin zum Bild der Frau in der Werbung werden zahlreiche spannende Exponate zusammengetragen. Einiges stelle ich hier vor. – Wer die Ausstellung verpasst hat, dem empfehle ich als Alternative das Buch „Frauen im Aufstieg“. Es ist bei Edition Raetia erschienen und diente als Grundlage für die Ausstellung.

Jagdhof Neustift Stubai

Tiroler Gastlichkeit und Tradition| SPA-Hotel Jagdhof Neustift

Tirol. Das 5-Sterne SPA-Hotel Jagdhof in Neustift im Stubaital ist ein inhabergeführter Traditionsbetrieb und Mitglied der Relais & Châteaux Häuser. Südlich von Innsbruck, über die letzte Autobahnausfahrt vor dem Brennerpass, erreicht man dieses malerische Tiroler Tal. Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Neustift und Richtung  Stubaier Gletscher. Die Gastgeberfamilie Pfurtscheller ist maßgeblich an der Entwicklung des Tourismus in der Region beteiligt. Der Jagdhof ist ein Haus zum sehen und gesehen werden. Zahlreiche Prominente und Sportler, wie die französische Nationalmannschaft haben das Haus in den vergangenen Jahren Besuch. Immer wieder ist es Treffpunkt für spezielle Events oder besondere Oldtimer-Ralleys.

Rezept - Eingelegtes Gemüse im Schraubglas

Rezept | Schnell und einfach: Eingelegtes Gemüse im Essigsud

Von einer meiner Reisen habe ich ein sehr einfaches, geradezu banales, aber auch köstliches Rezept mitgebracht, welches ich heute gern vorstelle. Es passt als Beilage zu den verschiedensten Gerichten, kann gut vorbereitet werden und eignet sich als Gastgeschenk oder Essens-Beitrag für eine Party. Da es sehr bunt zusammengestellt ist, macht es schon beim Ansehen gute Laune. Ich wette, wenn ihr ein Glas angesetzt habt, bleibt es nicht dabei. Der Clou ist nämlich auch: man muss dafür noch nicht einmal kochen! – Und so geht es:

Bizau Umgang Bregenzerwald

Umgang Bregenzerwald | Spaziergänge für Architekturliebhaber

Bregenzerwald. Beschauliche Dörfer, köstliches Essen, traditionelles Handwerk, Natur. – So einfach könnte man den Bregenzerwald, der zum österreichischen Bundesland Vorarlberg gehört, beschreiben. Aber es wäre zu einfach. Die Wälder sind ein besonderes Volk. Ob es an der Nähe zur Schweiz liegt oder an anderen Gegebenheiten. Ich weiß es nicht. Im Bregenzerwald  wirkt alles ein wenig niveauvoller, gründlicher konzipiert und zu Ende gedacht. Immer ist zu spüren, dass die Menschen hier eine besonders feste Bindung zu ihrer Heimat haben, Gewachsenes erhalten wollen, aber neuen Entwicklungen gegenüber aufgeschlossen sind. Ihr Talent, altes Mauerwerk mit moderner Architektur zu verbinden, ist beispielhaft und wird weltweit gelobt. In der Küche halten traditionelle Rezepte und Zutaten Einzug in die Haubenrestaurants. Das holzverarbeitende Gewerbe spielt eine große Rolle, aber auch dem Tourismus ist ein guter Teil des Wohlstandes dieser Region zu verdanken. So ist wohl auch der „Umgang Bregenzerwald“ entstanden. Zwölf Spaziergänge durch dreizehn Bregenzerwälder Dörfer, die den Besucher hautnah mit Gebäuden, Besonderheiten der Landschaft, regionalem Handwerk,  Kunst und kulturellem Erbe in Berührung  kommen lassen.

Book and Bed Tokyo Bücherregal

Book and Bed Tokyo | Schlafen im Bücherregal

Tokyo. Japan. Wer viel liest, schlägt sich oft die ganze Nacht um die Ohren. Wie konsequent wäre es also, im Bücherregal zu übernachten, um sich ganz und gar seiner Leidenschaft hinzugeben? – Ein Wunsch der sich in Tokyo seit vergangenem Jahr erfüllen lässt: Das kleine Hostel Book and Bed bietet seinen Gästen Schlafnischen im Bücherregal. Auf meiner Reise in die japanischen Alpen habe ich eine Nacht hier Station gemacht. Es lohnt sich! Book and Bed – Oase im Lichtermeer Von der Station Ikeburo ist es nur ein kurzer Fußweg zum Hostel. Wie überall gibt es auch hier kleine Ladenpassagen. Wer nicht noch einmal los möchte, deckt sich gleich auf dem Weg an einem der zahlreichen Delikatessenstände mit einem Abendessen ein. Die viele unterschiedlichen Bentos machen einem die Auswahl allerdings echt schwer! Getränke nicht vergessen! – Leuchtreklame und große Schriftzüge prägen das Straßenbild. Autolärm und unzählige Menschen sorgen für allerhand Trubel. Tokyo ist hier einfach nur Großstadt und an dieser Straße nicht sonderlich schön. An einem unscheinbaren Hauseingang entdecken wir ein kleines Schild. Book and Bed Tokio steht darauf. …

Nassfeld Sportgastein

Süßholzraspeln und hohe Berge | Wanderung in Sportgastein

Naßfeld. Gasteinertal. Er kramt einen Moment in der Hosentasche und streckt mir die Faust hin: „Hier. Nimm. Die kannst Du mit nach Hamburg nehmen.“ Ich halte meine Hand auf, zwei Krümel fallen hinein. Süßholzwurzel und Meisterwurz. Das ist typisch Hans. Er lächelt verschmitzt, umarmt mich freundlich zum Abschied, dann rauscht er davon. In Nullkommanichts nimmt er die Haarnadelkurve vor dem Miramonte und schon ist er weg. Schade! Unsere unterhaltsame Wanderung durch das Naßfeld im Gasteinertal – einem Stück Nationalpark Hohe Tauern – hat mir reichlich Spaß gebracht. Aber von vorn:

Tarte - Holzbrett von raumgestalt

Vegetarische Gemüseschnecken-Tarte | Rezept

In der aktuellen Zeitschrift Land und Berge  blieb ich wie so oft an den Rezepten hängen. Eins hat es mir aus optischen Gründen besonders angetan und ich habe es nachgemacht. Das Rezept stelle ich Euch unten vor, wenngleich ich es ein wenig abgewandelt habe. Das Rezept entstammt ursprünglich dem Buch „Bayrische Crossover Tapas“ und ist im BLV Buchverlag erschienen. „Gmiasschneckerl Paysanne“ hat die Köchin es genannt. Ich würde es wohl einfach Gemüseschnecken-Tarte nennen und schreibe Euch meine Zutaten auf. Das eigentliche Rezept gibt es im Buch, ist aber nicht so viel anders.  Alles was man braucht, ist ein wenig Geduld und Fingerfertigkeit, aber ansonsten ist es viel leichter, als es aussieht.

Karl Platino - Onkel Taa - Südtirol

Südtiroler Geheimnisse: Wer ist Onkel Taa?

Südtirol. Bad Egart. Wenn ich Karl Platino beschreiben müsste, sehe ich ihn als redegewandten, vielseitig interessierten Sammler vor mir. Denn genau so habe ich ihn kennengelernt. „Onkel Taa“ – der große Unbekannte, dem ein wunderbares Restaurant gehört, welches seine Tochter Janett bewirtschaftet und ein unglaubliches Museum mit einer Sammlung, die ihresgleichen erst einmal suchen muss. Karl Platino ist Südtiroler. Getroffen habe ich ihn zusammen mit meiner Familie im Mai 2016.

Alpenlofts Bad Gastein

Alpenlofts | Traumausblick in Bad Gastein

Kann man etwas vorstellen, was man nur ganz kurz besucht hat? Ich mache das sehr selten. Zum einen, weil ich mir ungern den Stress mache, einen neuen Ort sofort erfassen zu müssen, zum anderen möchte ich den Geist des Hauses spüren. Das schafft man selten an einem Tag. Die Alpenlofts in Bad Gasteins sprechen jedoch eine sehr klare Sprache und die Bilder sind zu schön, um sie nicht wenigstens zu zeigen. – Lasst Euch entführen!

Frau Kaufmann - Egg

Frau Kaufmann | Egg – So kocht die Wälderin

Bregenzerwald. Egg. „Kommt hoch!“ ruft eine Stimme nachdem wir mehrfach „Hallo“ in den Hauseingang gerufen haben. Wir treten durch die halb offene Türe des Gasthaus Engel. Rechts geht es in den kleinen Verkaufsraum von Frau Kaufmann und links eine steile Holzstiege empor. Die Kochschule befindet sich im oberen Stockwerk. Dort steigen wir hinauf. Karin spült sich die Hände ab, schiebt die Ärmel des T-Shirts nach oben und noch während sie sich das Wasser von den Händen schüttelt, begrüßt sie uns mit einem: „Hallo! Was treibt Euch denn hierher? Möchtet Ihr einen Kaffee?“