Monate: April 2016

Blick ins Gasteinertal

Atme die Berge – Die Gasteiner Yoga-Tage im Mai

Gastein. Mein letzter Besuch des Gasteinertals liegt ein Jahr zurück und bisher habe ich nur einen kleinen Ausschnitt dieses großartigen Tales entdeckt. Ein schöner Grund zurückzukehren. Geplant habe ich das für den Mai – dann, wenn unter dem Motto „Atme die Berge“ die Gasteiner Yogawochen vom 20. -29. mit verschiedenen Angeboten zur Entspannung locken.

Franziska Lipp - Die Großglockner Hochalpenstraße anders erleben

Buchtipp | Die Großglockner Hochalpenstraße anders erleben

Die Großglockner Hochalpenstraße gehört zu den schönsten Panoramastraßen der Alpen. In verschiedenen Berichten habe ich bereits Bilder davon gezeigt. Auch eine Wanderung in dieser schönen Bergwelt wurde bereits beschrieben. Nun hat die Autorin Franziska Lipp, die in der Region lebt, ein Büchlein zum Thema herausgegeben: Die Großglockner Hochalpenstraße anders erleben. Das kleine, fest gebundene Buch (12x15cm) möchte ich Euch hier vorstellen.

Unterwegs mit… Franziska Lipp | Interview

Unter dem Titel „Unterwegs mit…“ stelle ich in regelmäßiger Folge sechs Fragen an Menschen die mich begeistern, die spannende Ideen und Lebenswege haben und mit denen ich mir eine kleine Wanderung samt Brotzeit sehr gut vorstellen könnte. Heute: Franziska Lipp, Journalistin und Autorin Franziska habe ich im Salzburger Land kennengelernt an einem Tag mit sehr sehr viel Schnee!  Beide hatten wir das seltene Glück bei der  Schneeräumung der Großglockner Hochalpenstraße den Durchbruch 2013 zu erleben. Das ist ein einmaliges Erlebnis zu dem man als Normalbürger eher nicht kommt. Ich war als Bloggerin geladen. Franziska ist Journalistin und Autorin und lebt im Salzburger Land. Und so stellte sich schnell heraus, dass sie mir als Einheimische viel zu Land und Leuten erzählen konnte. Immer wieder einmal kreuzten sich unsere Wege. Mal erschien ein neues Buch von ihr. Mal war eine Neuerscheinung in der Zeitschrift „Land und Berge“ auf der gleichen Seite wie mein Shop Wohlgeraten abgebildet. Jetzt im Mai sehen wir uns wieder. Franziska ist nämlich – das wusste ich bis vor ein paar Wochen noch nicht – auch eine Expertin in Sachen Yoga. Und so werde ich bei den …

Unichhof - Kuh Lotte

Selbstversorger mit Panorama und Kuhmist: Der Unichhof Aldein

Südtirol.Aldein. Es ist ein trüber Junitag 2015 –  für Südtiroler Verhältnisse zu frisch und zu nass. Wir sind zeitig aufgestanden, haben in aller Frühe die → Filzerin Rita auf dem Amorthof besucht und nun sitzen wir in einer Küche. Vor uns eine Tasse Kaffee und eine leckere Mischung aus Wasser und Sirup. In unterschiedlichen Farben abgefüllt stehen  Flaschen vor uns auf dem Tisch. Sie haben kein Hersteller-Etikett. Jede davon wurde hier am Hof abgefüllt. Handgeschriebene Klebezettel mit Geschmack und Datum zeigen an was drin ist. – Unser Plan sah anders aus:  Zum Unichhof sind wir gekommen, um uns anzuschauen wie man Schüttelbrot herstellt. Danach sieht es heute nicht aus.