Monate: September 2014

Weinreben Südtirol

Weingut Kränzelhof Meran – Kunst, Wein und ein Graf, der überrascht

Südtirol. Tscherms.  Südtirols Weinbau ist durch Tradition geprägt. Viele Weingüter werden der nächsten Generation weitergegeben und produzieren feine, aber überschaubare Mengen.  Meist ist es eine Herausforderung aus den kleinen Weingütern ein funktionierendes Anwesen zu machen.  Einer, dem das gelungen ist Franz Graf Pfeil, den uns der Genussbotschafter Andreas Gottlieb Hempel auf einem Ausflug rund um Meran vorgestellt hat. Wir trafen ihn vormittags auf seinem Weingut in Tscherms unweit von Meran, auf dem er uns einen kleinen Einblick in seine Denk- und Arbeitsweise gab. Da das Weingut von einem weitläufigen Garten umgeben ist und mit allerlei sonderbaren und wunderlichen Skulpturen angereichert wurde, ist der Besuch des Kränzelhofes nicht nur für Weingenießer, sondern auch für Kunstinteressierte und Familien mit Kindern zu empfehlen.

Kürbis-Süßkartoffel-Pommes mit frischem Ketchup – Rezept

Das ist ein Ruck-Zuck-Rezept, angelehnt an ein Rezept aus einem veganen Kochbuch. Es geht schnell und schmeckt fantastisch. Die Farben sind so schön. Wenn man es anschaut, bekommt man Hunger! Da ich meist für zwei Personen koche, mich aber ungern an feste Vorgaben halte, ist es oft zu viel und reicht für 2-3. Ihr müsst  ein wenig schauen, wieviele Personen ihr verköstigen wollt und die Mengen darauf ausrichten.

Speisekarte Restaurant Marend Hamburg

Restaurant-Tipp: Marend – Tiroler Küche in Hamburg

Hamburg. Groß ist es nicht. Nur ein paar Tische. Meine Tochter hat mich vor einigen Monaten zum ersten Mal hierher geführt. Direkt neben dem Hamburger Dom, unweit des Schanzenviertels finden bergverliebte Hamburger das was sonst fehlt. In einem unscheinbaren Laden, in den ich mich sofort verliebt habe! Und es schmeckt im Marend.

Kellerei Meran Burggräfler – Weingenuss und Architektur

Südtirol. Meran. Es ist noch früh, als wir den großen Ausstellungsraum der Kellerei Meran Burggräfler betreten. Keine 11.00 Uhr. Ein Glas Wein zu verkosten, daran denke ich um diese Uhrzeit nicht. Im hochmodernen Gebäude der größten Kellereigenossenschaft des Südtiroler Westens gibt es aber keine richtige oder falsche Zeit für eine Weinprobe. Man ist da, schmeckt, schaut, genießt  und nimmt mit. So ist es auch an diesem Vormittag.

Parkhotel Hall in Tirol

Parkhotel Hall in Tirol

Hall.Tirol. Der Himmel ist blau bei meiner Ankunft in Tirol. Es ist ein Freitag im Mai und mich erwarten zwei Tage vollgepackt mit Programm, organisiert vom Tirol Tourismus in Kooperation mit der Stadt Hall. Es ist Reisebloggerwochenende in Tirol. Ich habe das Glück eine der Eingeladenen zu sein. Meine Anreise von Hamburg verläuft reibungslos und schnell. Mit dem Flugzeug bis München. Dann per Taxi von Four Seasons Travel bis vor die Tür des Parkhotel in Hall. In wenigen Stunden ist man da und kann die frische Luft der Berge, das Panorama und die gute Laune der Tiroler genießen.

Steingutfliesen für Wohlgeraten: Wie der Hirsch auf die Kachel kam

Hamburg. Reisen in die Berge liebe ich. Stets halte ich die Augen nach neuen Produkten für mein wohlgeraten offen. Doch auch in Hamburg findet man Handwerk, das traditionell arbeitet und mich begeistert. So erging es mir im Sommer auf einem Wochenendbummel. Vor einem winzigen Laden mit angeschlossener Werkstatt stapelten sich Unmengen von Fliesen in Blau, Grün und wunderschönen Türkis-Tönen. Es sah ein wenig aus wie der Töpferstand von König Drosselbart. Meine Begeisterung für Kunsthandwerk und Töpferkunst ist eher verhalten, aber diese hier, die waren einfach schön. Leuchtende Farben, angenehm schwer – ich war sofort fasziniert. Das Ergebnis sieht man hier: Wohlgeraten hat nun eigene Motive: Kacheln die lebensmittelecht sind. So, dass man sie als Untersetzer,  Schinken- oder Sushiplatte, Küchenkachel oder gar im Außenbereich zur Zierde einsetzen kann. Sie sind nämlich frostsicher! Es gibt ein Edelweiß, einen Hirsch und eine Ziege und wie alles gemacht wurde, das erkläre ich hier: